Shirin David bekommt Besuch von der Polizei

Die YouTuberin und mittlerweile Musikerin Shirin David erhielt einen Besuch der Polizei bei ihrem letzten Videodreh für ihr neues Musikvideo. Die Polizei war angerückt, weil sie mit 72 Personen ohne Maskenschutz oder Sicherheitsabstand aufgrund des Coronavirus eine Veranstaltung abhielt für den Videodreh.

Nach Lärmbeschwerden wurden Kolleg. In der Nacht zum Montag zu einer Villa in #Westend alarmiert. Vor Ort stellten sie eine Party mit über 70 Gästen fest. Laut Veranstalter wurde einen Musikvideo gedreht.
Die Veranstaltung wurde aufgelöst und #COVID19-Anzeigen geschrieben.
^tsm

- Polizei Berlin (@polizeiberlin) May 26, 2020

Aufgrund von Lärmbeschwerden wurde laut Tweet der Polizei Berlin die Polizei mehrfach benachrichtigt und dort fand man dann eben die Party des Videodrehs auf. Laut ntv berichtet ein Gast jedoch, dass das so nicht richtig ist und auf die Sicherheitsmaßnahmen geachtet wurde:

„Shirin hat eine Villa gemietet und im Garten ein Video gedreht. Es war anstrengend, da wir alle wegen Corona Abstand halten und uns die ganze Zeit desinfizieren mussten. Dazu haben die Nachbarn abends immer wieder die Polizei wegen der Musik gerufen."

Quelle: ntv.de

Auch wurden nicht nur die 72 Anwesenden angezeigt, sondern auch das Managment der Musikerin. Trotzdem ist anzunehmen, dass der Videodreh wieder aufgenommen wird und das Musikvideo dann auch erscheinen wird auf ihrem Kanal. Und, wie ntv auch schreibt, ist dies schließlich die beste Promotion für ihren neuen Song „Hoes up, G's down".


wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 18.09.2021 – 01.10.2021
wallpaper-1019588
Trauermücken loswerden: 5 Tipps, um dem Befall entgegenzuwirken
wallpaper-1019588
Ni no Kuni II: Schicksal eines Königreichs: Launch-Trailer zur Switch-Version veröffentlicht
wallpaper-1019588
Fujifilm patentiert faltbares Kamera-Smartphone