Shell Houston Open 2013 auf der PGA Tour – Tag 2

Auch auf der PGA Tour wird Golf gespielt und während Tiger Woods wohl eine Pause macht, ist Rory McIlroy bei den Shell Houston Open an den Start gegangen. Vom ersten Tag hatte ich ja bereits ganz kurz berichtet und will mich heute mal auf die Nummer 2 der Weltrangliste konzentrieren. Während der Nordire noch auf der ersten Runde mit einigen Bogey´s und einen Double Bogey auf 73 Schläge und damit bei +1 ins Clubhaus kam, konnte er am zweiten Tag etwas beständiger spielten und spielte eine 70er Runde. Damit gelang Ihm in Sachen CUt eine “Punktlandung”, denn der lag am Freitag bei -1. Somit können wir Rory McIlroy auch am Samstag und Sonntag “über die Schulter” schauen. Shell Houston Open 2013_04Aber die Musik spielte oben am Leaderboard. Nach dem ersten Tag führte mit -6 D.A. Points aus Illinois. Er spielte zum Auftackt 9 Birdies und einen Bogey an der 5, einem Par 4 Loch. Am zweiten Tag spielte er dann eine 71er Runde und liegt aktuell mit -9 auf den geteilten 2. Platz. Diesen teilt er sich mit den anderen US Boy Jason Kokrak, der nach seiner 66er Runde gestern eine 69er spielte. Die Führung nach dem zweiten Tag übernahm aber Steve Wheatcroft, der gleich mal zwei 67er Runden hin legte und damit einen Schlag vor den zweiten liegt. Aber auch einige bekannte Gesichter schafften in Huston nicht den Cut. Dazu gehörten unter anderem Brandt Snedeker (74 und 71), Branden Grace (75 und 70) und Hunter Mahan (Titelverteidiger 74 und 71).

Den größten Sprung nach oben machte Josh Teater nach der zweiten Runde. Er kam 79 Plätze nach vorn und liegt mit -3 auf den geteilten 27. Platz. Das Leaderboard findet Ihr hier.

Euer Stephan
Golf Top100


wallpaper-1019588
Karl Wolff und seine Tochter Fatima
wallpaper-1019588
Der Krieg der DDR und der westdeutschen Linken gegen Israel
wallpaper-1019588
Die Kubanische Revolution, Che Guevara und seine Gegner
wallpaper-1019588
Der linke Terrorismus