Shalmiak Prinzessin und die Sache mit dem verlorenen Schnuller

Heute zeige ich euch wie versprochen das Kleid von Sophia, das ihr bei meinen Blogpost über mein Wickelshirt Gloria und die Sache mit dem Stofflager und bei dem Post zu Alex’ Rennfahrer Strampler schon in den Ecken herausblitzen saht. Auch dieser Jersey ist von Shalmiak (Affiliate Link), wieder in Bio Qualität und wieder mit diesen schönen großen Mustern, die für die Finnin so typisch sind. Außerdem möchte ich heute erzählen, wie wir den Schnuller los geworden sind. Ich hatte ja schon befürchtet, sie feiert irgendwann ihren 18. Geburtstag noch mit dem Ding im Schnabel! Nun ging es aber erstaunlich leicht von stattet, und wir hatten gleich neue Deko…

Eine Bitte noch zu Beginn: Ich mache mit beim Eltern-Blogger-Award 2017 und brauche dringend eure Stimmen! Hier erkläre ich wie es funktioniert. Es wäre toll, als “mittelgroßer” Blog unter die Top10 zu kommen, oder schaffen das eh nur die “großen”?! ;)

naehfrosch-shalmiak-prinzessin-auto-bloom09Erst mal zum Kleidchen: Genäht habe ich für die Dreieinhalbjährige das Raglankleid von Klimperklein. Dieser Schnitt bietet einfach eine gute Fläche für das große Muster. Da kommen die Prinzessinnen so richtig schön zur Geltung. Das Senfgelb des Jerseys habe ich an den Bündchen wieder aufgegriffen, alle Ausschnitte sind mit der Cover und dem Bandeinfasser eingefasst. (Ja, kurze Ärmel, das hat sich die Maus gewünscht. Ein Kleid für den Sommer!) Auch unten den Saum habe ich eingefasst. Das geht so schön schnell, hatte ich das schon erwähnt??? Nur etwa drölfzigtausendmal wahrscheinlich… ich bitte um Entschuldigung hihi. Einzig was beim Bandeinfasser etwas nervig ist, ist dass man erst mal meterweise Bündchen in Endlosstreifen zuschneiden muss. Solche vorbereitenden Arbeiten finde ich immer… ja, nervig halt. Am liebsten würde ich Endlosstreiffen in der passenden Breite kaufen. Gibts sowas??? 4 cm müssen die breit sein für meinen Doppelfaltschrägbinder. Also falls jemand weiß, wo es sowas gibt, lasst es mich wissen. Falls jemand Lust hat, mir Bündchen zu schneiden, lasst es mich auch wissen. *hust* Und wenn jemand zum Stoffe falten vorbei kommen möchte, damit ich ENDLICH mein Regal einräumen kann…

naehfrosch-shalmiak-prinzessin-auto-bloom32

Und wie war das nun mit dem Schnuller? Ihr wisst ja, Sophia ist inzwischen Dreieinhalb Jahre alt und geht seit Herbst in den “großen” Kindergarten. Deshalb, und weil im Frühjahr ja Alex auf die Welt kam, haben wir diese Schnuller-Abgewöhn-Geschichte immer wieder verschoben, da sie ihn offensichtlich noch brauchte. Allerdings gab es die Regel, dass er das Haus nicht verlässt. Und es gab auch nur noch dieses eine Exemplar.  Ich hatte auch die Hoffnung, dass sie selbst irgendwann so weit sein würde, und man gar nicht “Abgewöhnen” muss. Bisher hat sie nämlich immer gezeigt, wenn sie bereit für einen neuen Schritt war. Beispielsweise Windeln, da hat sie irgendwann gesagt “Mama ich brauch jetzt keine mehr!” und seitdem hat das geklappt, bis auf ein paar wenige Pipi-Unfälle, wenn sie zu vertieft im spielen war.naehfrosch-shalmiak-kollage-1

Also der Schnuller… Immer besorgter habe ich das gesehen, wegen der Zähne und überhaupt. Und eines Abends, war das Ding einfach nicht zu finden. Wir haben alles abgesucht! Wirklich alles. In der Vergangenheit hatten wir den Nunu schon mal in den Gummistiefeln gefunden, oder in der Küche versteckt zwischen Tellern,… Aber diesmal: Nix. Sie hat zum Glück verstanden, dass sie dann halt so schlafen gehen muss. Im Bett sagte sie noch: “Mama ich brauch den Nunu, ich kann gar nicht einschla… zzzzzzzzzzzz….” und weg war sie. Das war ja einfach.

naehfrosch-shalmiak-kollage3

Am nächsten Tag suchte ich heimlich nochmal ausgiebig nach dem Schnuller. Nicht um ihn ihr zu geben, aber um ihn parat zu haben falls es nicht klappen sollte und um zu verhindern, dass sie ihn selbst findet. Aber nix zu machen, das Ding war verschollen. Also am zweiten Abend die gleiche Prozedur, und am dritten auch. Es wurde immer ein, zwei Mal gefragt, aber mit der Antwort: “Wir haben doch zusammen gesucht und ihn nicht gefunden”, war sie erstaunlich zufrieden.

naehfrosch-shalmiak-prinzessin-auto-bloom02

Ich begann zu hoffen, dass das Ding verschwunden bleiben würde. Oder zumindest so lange, bis sie ihn sowieso nicht mehr brauchen würde. Und ich suchte täglich, damit ich ihn einkassieren könnte. Aber nix. Weg! An Tag 3 rief Sophia auf einmal: “Ach da war der Nunu!” Und kroch unter dem Kindertisch hervor. (Ich schwöre, ich habe mindestens 10 Mal darunter nachgesehen…). Sie wollte ihn auf direktem Weg in den Mund stecken, aber…naehfrosch-shalmiak-kollage2

Ich machte einen unglaublichen Hechtsprung. Meine Hechtsprünge sind echt besser geworden, seit es das erste Mal beim Schaukelpferdincident nicht geklappt hat. (Wie lustig, das ist fast genau ein Jahr her, Alex ist jetzt im gleichen Alter, und er steht ja schon lange und holt sich Beulen beim umkippen…) Schon hier hats ja funktioniert, am Spiritousenregal im Supermarkt… Ich habe also inzwischen Übung in Hechtsprüngen und erreichte den Schnuller, bevor sie ihn im Mund hatte. Ich dachte, wenn sie ihn jetzt in den Mund nimmt, waren die 3 Tage für die Katz! Also hab ich ihn der verblüfften Tochter aus der Hand äh geschlagen. Und sofort einkassiert.

naehfrosch-shalmiak-prinzessin-auto-bloom25

Natürlich gab es jede Menge Tränen als ich sagte, wir müssten uns was für den Schnuller überlegen. Ich schlug vor, ihn der Schnullerfee zu geben. Dafür dürfe man sich von der Schnullerfee auch was wünschen. Geheule. Was großes! Geheule. Ein riesen Playmobil??? Nein, auch nicht. Sie wolle noch überlegen. Alles klar, ich sagte wir machen erst mal nix mit dem Schnuller aber in den Mund kommt er auch nicht. Das war ok, solange er in Sichtweite blieb. Das war mir aber doch zu riskant und so kam ich auf die Idee, ihn an den praktischerweise bereit stehenden Weihnachtsbaum zu hängen! Ganz oben. Sophia hat genau ein Mal versucht, auf ihrem Hocker das Ding zu erreichen, musste jedoch einsehen dass es nicht klappt. Sie hat natürlich so getan als wolle sie nur einen Anhänger zurecht rücken, als ich sie erwischt habe. Tja und dann? Nach dem ersten Geheule bei dem ich echt dachte, das wird nie was, hat sie sich schnell beruhigt. Eigentlich hat die Szene nur ne knappe Std gedauert. Abends fragte sie nicht mal mehr nach dem Schnuller. Am nächsten Tag hat sie ihn sich am Baum angeschaut, und dann erst wieder an Heilig Abend erwähnt, nämlich als sie ihn allen Gästen gezeigt hat. Aber gefragt ob sie ihn haben kann, das hat sie kein einziges Mal! Als wir dann den Baum abschmückten, habe ich den Schnuller genommen, ihn ihr gezeigt und gesagt dass ich ihn jetzt in ihre Erinnerungskiste lege. Die hat sie sich dann angeschaut, Schnuller rein, Deckel zu, Thema erledigt. Wahnsinn! Ich bin echt erleichtert.

naehfrosch-shalmiak-prinzessin-auto-bloom05

Wie seid ihr denn den Schnuller los geworden und in welchem Alter? Bei Alex wird das wohl einfacher – der nimmt nämlich erst gar keinen. Grade eben habe ich ihm den Schnuller mal wieder angeboten. Er hat dran geknabbert, gelacht und dann versucht ihn mir in den Mund zu stecken. xD Noch mehr Chaoskindergeschichten findet ihr übrigens hier.

Sophias Kleid schicke ich noch zu ein paar Linkpartys:

zum ersten Mal zum AfterWorkSewing, außerdem zur Coverliebe Bio-Linkparty Kiddikram Crealopee und Seasonal Sewing

Related Posts
  • Das Kleid mit Katzenschwein, das ein Fuchs ist
  • Ringelkleid mit Einhorn
  • SweetDays Pink und noch mehr Kindersprüche
  • PonyBloom galoppiert übers Feld
  • Dusty Stripes stehen im Wald
  • Geschwisterliebe in finnischem Bio Sommersweat

wallpaper-1019588
Freelancer der Zukunft: Berater statt bloße Dienstleister
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Suska LaSuska
wallpaper-1019588
INFO: Mein Resümee der Messe Fahrrad Essen 2018
wallpaper-1019588
Vegan Thai Pumpkin Soup
wallpaper-1019588
Detektiv Conan Manga pausiert
wallpaper-1019588
Nicht nur für Konsolen, sondern auch auf Internetforen oder über Messengerdienste – RPG´s
wallpaper-1019588
Anzeige: Wie wichtig ist eine gesunde Ernährung in der Schwangerschaft?
wallpaper-1019588
Videopremiere: Tom Walker – Angels // + Tourdaten