Sex-Schwein Edathy mit Geheimdokumenten noch auf der Flucht

Focus und Sex-Schweine

Kein Wunder, ist die Sau des Monats März doch die Ukraine. War im Januar die Prokonpleite dran, im Februar Alice Schwarzergeld und Edathy himself, ist es eben nun der ukrainische Boxeraufstand, – übergangsweise durfte etwas sarraziniert werden. Etwas muss die Massen ja schließlich von den wirklichen Problemen ablenken.

Wir lassen uns davon jedoch nicht aufhalten, und konzentrieren uns auf Sebastian Edathy. Nach seiner spektakulären Flucht aus dem Parlament und der gender-, schwulen-, und lesbengerechten tolaranten regenbogenfarbenen Buntesrepublik, war recht wenig von ihm zu vernehmen. Auf der Datensammel- und Geheimdienstplattform Facebook soll jetzt eine “kryptische Nachricht” (BILD) aufgetaucht sein:

„An die Betreffenden: Ich habe die Akten mit der kompletten Geschichte an vielen verschiedenen Orten hinterlegt und die Geschichten werden veröffentlicht, sobald mir ein Unheil zustößt.“

Das mutmaßliche Sex-Schwein Edathy hat demnach in vielen Tatorten und Polizeirufen 110 gelernt, und sich vor seinen Verfolgern aus Justitz, SPD, BND, Presse, dem Pöbel und dem Mob gut abgesichert.

Was hat er für Unterlagen versteckt, und warum, wo und bei wem, und  welche Geschichte meint er? Fragen auf die wir Antworten suchen wollen.

  • Hat er NSU-Unterlagen versteckt, die Zschäpes Unschuld ebenso wie dieder beiden toten Uwes beweisen?
  • Ha er Unterlagen beiseite geschafft, die die gesamte NSU-Revolverstory als Hoax entlarven?
  • Hat er Mannichls Lebkuchenmessermörder endlich gefunden aber bisher gedeckt?
  • Hat er Freunde bei der SPD, im Bundestag, oder sonstwie in “gehobenen Positionen” die wie er Sex-Schweine (Focus) sind, und nun um Verrat bangen müssen?
  • Hat er Schwarzergeld in der Schwytz, oder weiß er von anderen seinesgleichen, die solches ebenda heimtückisch vor Herrn Schäuble verbergen?

Fragen über Fragen, die die Zukunft beantworten wird.

Locus-Kommentare

Trotzdem sind derzeit auch andere Sex-Schweine (Locus) wie hier und da unterwegs. Der Focus, der sich früher gerne auf “Fakten, Fakten, Fakten” berief, ist nun endgültig zum Klopapier geworden,  ähnlich der BLÖD-Zeitung. Ein absehbarer Vorgang in unserer sozialistischen Dekokratiesimulation.

Ein Trost bleibt den Sex-Schweinen allerdings. Sobald die Generation “Bildungsplan 2015” in vorpubertäres Alter gekommen ist, wird aufgrund von schulischen Erfahrungen mit Sex, und den Erfahrungen mit dem Sexkoffer im Kindergarten, und netten Kindergärtnern wie Cohn-Bendit auch die Pädophilie in wenigen Jahren nicht nur erlaubt, sondern Staatstragend sein.

Dann werden in Deutschland olympische Spiele wegen Pädophobie boykottiert werden, und Edathy kann als Vorreiter der Pädobewegung mit Cohn-Bendit, der heute im EU-Parlament bereits alles vorbereitet,  die bunte Fahne schwingen.


wallpaper-1019588
BAG: Urlaubsabgeltung beim Tod des Arbeitnehmers für die Erben
wallpaper-1019588
Es war einmal: die DDR – ein statistischer Rückblick
wallpaper-1019588
Musikschülerinnen bekamen Gesangsunterricht durch Caroline Vasicek
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Schwarzer Adler 2012
wallpaper-1019588
Bohren und Der Club Of Gore: Neue Duftmarke
wallpaper-1019588
[Rezension] "Atlas Obscura Kids Edition – Entdecke die 100 abenteuerlichsten Orte der Welt!", Dylan Thuras/Rosemary Mosco/Joy Ang (Loewe)
wallpaper-1019588
Von der Wuhlheide nach New York und das Fahrrad, daß nirgends hinfährt. Das lief im November 2019!
wallpaper-1019588
Abgeschobene Asylanten haben in Deutschland 6 Millionen Euro Schulden