Sex auf dem Mond ist nicht genug von Kai Psotta

Sex auf dem Mond ist nicht genug von Kai Psotta



  • Broschiert: 232 Seiten
  • Verlag: Schwarzkopf & Schwarzkopf (15. April 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • Kurzbeschreibung:
  • Tom ist ein Beziehungsdepp. Nach zwei verkorksten Liebschaften hat er nun gänzlich das Gespür dafür verloren, was Frauen wollen. Auch als Victoria in sein Leben tritt, gelingt es ihm nicht, sie glücklich zu machen. Bald hängt die Beziehung am seidenen Faden. Doch dann benutzt Victoria Toms iPad und hinterlässt versehentlich ihre Facebook-Log-in-Daten. 
    Fortan kann Tom Victorias Nachrichten lesen, in denen es bis ins kleinste Detail - vom ersten Date bis zu Intimem aus dem Bett - um das gemeinsame Liebesleben geht. Er erfährt, was seine Freundin manchmal wirklich von ihm denkt, worüber sie sich ärgert: Sie findet ihn zu geizig, zu wenig engagiert - und seinen Penis zu klein. 
    Nach dem ersten Schock über die nun für ihn frei zugänglichen Gedanken seiner Liebsten lässt sich Tom von seinem besten Freund überzeugen, dass die Umstände mehr Segen als Fluch für ihn bedeuten: Scheint er doch so zu seiner ganz persönlichen »Gebrauchsanweisung« gekommen zu sein, um die wankende Beziehung zu retten - und sich selbst zum begehenswerten Freund und Liebhaber aufsteigen zu lassen. 
    Doch anstatt Schritt für Schritt kleine Veränderungen vorzunehmen, geht Tom gleich aufs Ganze: Blumensträuße, Spontantrips ... Und während er alles daransetzt, Victoria ein besserer Partner zu sein und sein Ego auf Vordermann zu bringen, wird ihm bewusst, wie viel Traumfrau tatsächlich die ganze Zeit in ihr steckte.
    Als er sich auf dem Zenit seiner euphorischen Liebesbekundungen befindet, bewaffnet mit Diamantring und Designerschuh, wird sein Geheimnis gelüftet. Victoria enttarnt Toms Spionageakt und verlässt ihn. Für Tom beginnt ein harter und peinlicher Kampf um die Liebe seines Lebens, an dem mehr Menschen teilhaben, als ihm lieb ist.


---------------------------------------------------------------


Tom, Mitte 30 ist eigentlich zufrieden mit seinem Leben, er hat einen tollen Job als Anzeigenleiter, eine Wohnung und eine Freundin die er seit 2 Jahren liebt. Bis er eines Tages zufällig entdeckt das Victoria sich über sein I-pad in Facebook eingeloggt und ihr Passwort abgespeichert hat. So erfährt er wie sie wirklich über ihn denkt, was sie stört und was sie sich eigentlich wünschen würde. Erst ist er geschockt, er ruft seinen besten Freund an, der ihm wiederum zum Jackpot gratuliert. Schließlich hat er ja nun die Möglichkeit Victoria`s geheimste Wünsche zu erfüllen und somit der ideale Partner zu sein. Doch ob er damit wirklich zum Traummann sich entwickelt und wie lange kann das gut gehen? 


Ich muss sagen das Buch hat mich wirklich begeistert ich konnte oft lachen, mich mit Tom über so manche ärgern und auch die ein oder andere Träne habe ich weg gewischt. Ein Buch das alle Emotionen hervorgerufen hat und der flüssige Schreibstil hat es zu einen wirklich kurzweiligen Lese Genuss gemacht. 
Kai Psotta hat mit diesem Roman auch die heutige Problematik aufgegriffen, was wird heute alles in den sozialen Medien von sich gegeben, wie öffentlich so mancher sich bloß stellt und was passiert wenn man eigentlich nur ein paar Freunde informieren will über eine missliche Lage... Auch das hat mir gut gefallen, witzig verpackt und doch so passend . Toll waren auch die etlichen Beispiele, von NASA Praktikant , bis ausgefallene Heiratsanträge , alles real und nachzulesen. 
Mein Fazit: Ein kurzweiliges Buch , das nicht nur Frauen lesen sollten und das Liebe so manchmal blind macht .

wallpaper-1019588
#1101 [Session-Life] Meal of the Day 2021 #17
wallpaper-1019588
[Manga] Kemono Jihen – Gefährlichen Phänomenen auf der Spur [2]
wallpaper-1019588
Algarve-Tourismus: Grünes Licht aus Großbritannien
wallpaper-1019588
#1100 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2021 ~ April