Serien-Preview - Dexter – die finale achte Staffel

Serien-Preview - Dexter – die finale achte Staffel

Regie: John Dahl, Steve Shill, Keith Gordon, u.a.
Genre: Thrillerserie, USA 2013, 8. Staffel,
Laufzeit: 12 Episoden à ca. 53 Minuten

Darsteller:
Michael C. Hall, Jennifer Carpenter, Desmond Harrington, David Zayas, James Remar, C.S. Lee, Charlotte Rampling.

Ausführende Produzenten: Sara Colleton, John Goldwyn, Scott Buck, Michael C. Hall, u.a. Produzenten: Robert Lloyd Lewis. Drehbuch: Jeff Lindsay, James Manos Jr., u.a.,

Zum Inhalt der achten Staffel:
Noch einmal hat es Dexter Morgan (Michael C. Hall) geschafft zu entkommen: Seine Schwester Debra (Jennifer Carpenter) hat ihn überrascht, wie er sich ihrer Chefin Captain LaGuerta (Lauren Veléz), die ihm auf die Spur gekommen war, endgültig entledigen wollte. In letzter Sekunde entscheidet sich Debra LaGuerta zu erschießen und Dexter zu verschonen. Doch jetzt droht sie an ihrer Tat zu zerbrechen: Schließlich hat sie nicht nur ihren Bruder, den treusorgenden Vater und anerkannten Blutspurenexperten gerettet, sondern auch einen brutalen Serienkiller, der Nacht für Nacht auf die Jagd nach Mördern geht. Sie hat Ihren Job beim Miami Police Department aufgegeben, arbeitet als Privatdetektivin und betäubt ihre Schuldgefühle mit Alkohol und Drogen. Dexter versucht ihr zu helfen, doch sie will nichts mehr mit ihm zu tun haben. Aber es gibt noch ein weiteres Problem für Dexter. Nach einem bizarren Mord wird die Neuropsychiaterin Dr. Evelyn Vogel (Charlotte Rampling) in das Team des Miami Metro Police Department geholt. Vogel ist nicht an dem Mordfall, sondern in erster Linie an Dexter interessiert, und scheint mehr über ihn zu wissen als ihm lieb ist.
Eine morbide Thrillerserie vor der Kulisse des sonnigen Miami und zugleich die faszinierende Charakterstudie eines Psychopathen: In der Thrillerserie „Dexter“ ist Gut und Böse nicht leicht auseinanderzuhalten. Sein bizarres Doppelleben beschreibt Dexter mit subtilem Witz in einem doppelbödigen Off-Kommentar. Und bald ertappt man sich dabei, für den gerissenen Serienmörder Sympathien zu entwickeln. Hinter einer raffinierten Krimi-Handlung verbirgt der preisgekrönte US-Quotenhit beunruhigende Fragen. Wer sind wir wirklich, welche Rollen spielen wir und wo fängt das Doppelleben an? „Dexter und ich haben etwas gemeinsam - mit allen Menschen“, erklärt Hauptdarsteller Michael C. Hall im Gespräch mit Sky. „Es gibt Momente, in denen ich eine Version von mir präsentiere, die nicht völlig authentisch ist. Meine Geheimnisse sind nicht so gewaltig wie seine, aber ich weiß, was es bedeutet, Geheimnisse zu haben.“

„Dexter“ – die finale achte Staffel ist ab dem 19. Juni 2014 exklusiv auf Sky zu sehen...
Filmplakate, Text: © und Eigentum: BlockbusterAndMore, Sky