Septemberliebe ♥ Linguine mit Steinpilzen und Trauben


Septemberliebe  ♥ Linguine mit Steinpilzen und Trauben
... but the days grow short when you reach September when the autumn weather turns the leaves to flame ...
Dieser Tage hört man mich ständig diesen alten Klassiker "September Song" von Frank Sinatra summen. Es ist September. Einer meiner allerliebsten Monate im Jahr. Morgens früh ist die Luft schon ein wenig frischer, klarer, mit einem kleinen Vorgeschmack auf die kältere Jahreszeit. Der Tau glitzert wie Millionen kleiner Juwelen in den unzähligen Spinnweben im Garten. Altweibersommer. Die Sommerblumen sind schon leicht verblasst, das Gras hat sein sattes Grün verloren, als Entschädigung färben sich die Blätter langsam bunt. Die Natur läuft noch einmal zur Höchstform auf. Noch einmal alles geben bevor der Winter kommt.
Tagsüber können wir noch die Sonnenstrahlen geniessen, abends werden immer öfter schonmal die dicken Wollsocken hervorgekramt. Die Kuscheldecke und das Kaminholz liegen auch schon bereit, denn wir wissen: bald. Bald ist diese goldene Zeit vorbei.
Septemberliebe  ♥ Linguine mit Steinpilzen und Trauben
Auch in der Küche liebe ich den September. Nach der meist sehr leichten Sommerküche wird es bei uns kulinarisch etwas bodenständiger. Rustikaler. Immer noch leicht aber irgendwie geerdet. Wie dieses Pastarezept heute. Das ist wie gemacht für den September. Steinpilze und frische Trauben - wunderbar zusammen! Und wie immer hier im Applewood House sehr lecker und dabei ratzifatzi zubereitet.
Septemberliebe  ♥ Linguine mit Steinpilzen und Trauben
Septemberliebe  ♥ Linguine mit Steinpilzen und Trauben
Septemberliebe  ♥ Linguine mit Steinpilzen und Trauben
Und so geht's:
{für 4 Hungrige}
500 g Linguine
30 g getrocknete Steinpilze
250 ml Wasser
1 Becher Sahne
2 Handvoll rote Trauben, kernlos
10 Blätter glatte Petersilie
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Die getrockneten Steinpilze für ca. eine Stunde in dem Wasser einweichen. Anschliessend mit dem Einweichwasser in einer beschichteten Pfanne zum Kochen bringen und für ca. 20 Minuten köcheln lassen. 
In der Zwischenzeit die Linguine nach Packungsanweisung al dente zubereiten, die Trauben und die Petersilie waschen und trockentupfen. Die Trauben halbieren und die Petersilie kleinhacken. Die Steinpilzsauce durch ein feines Sieb giessen und die Flüssigkeit in die Pfanne zurückgeben. Die Sahne hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Trauben und Petersilie dazugeben und erwärmen ohne zu kochen.
Die Linguine gut mit der Sauce vermischen und servieren. Wer mag, nimmt noch ein wenig frisch geriebenen Parmesan dazu.
Septemberliebe  ♥ Linguine mit Steinpilzen und Trauben
Septemberliebe  ♥ Linguine mit Steinpilzen und Trauben
Dieses Rezept ist bei uns der absolute Renner zur Zeit! Eine willkommene Abwechslung zu den immer beliebten Evergreens Spaghetti Bolo, Spaghetti mit Tomatensauce oder Spaghetti Carbonara ;)
Und auch für Gäste machen diese Linguine richtig was her und können ein herbstliches Dinner ganz schnell und einfach etwas pimpen. 
Septemberliebe  ♥ Linguine mit Steinpilzen und Trauben
Septemberliebe  ♥ Linguine mit Steinpilzen und Trauben
Vielen Dank übrigens noch für alle lieben Wünsche für meine lädierte Schulter! Wie es aussieht, muß ich erstmal nicht operiert werden, ein paar Wochen lang muß ich aber noch sehr vorsichtig sein und  und bestimmte Bewegungen vermeiden. Zum Glück kann ich aber schon wieder meine Kamera halten und reiten darf ich auch schon wieder ♥
Ich wünsche Euch noch einen wunderschönen Tag!
Liebe Grüße,
Isabelle

wallpaper-1019588
BAG: Urlaubsabgeltung beim Tod des Arbeitnehmers für die Erben
wallpaper-1019588
Flip Flops an – Bilderbuch veröffentlichen ihre neue Single “Eine Nacht in Manila”
wallpaper-1019588
Hausmannskost, Schweinebraten, Wirsing, Kartoffeln
wallpaper-1019588
NEWS: Conchita Wurst veröffentlicht neues Video “See Me Now”
wallpaper-1019588
Tour zum Vulkan Cotopaxi in Ecuador – Ein Erfahrungsbericht
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #52
wallpaper-1019588
Spargelragout
wallpaper-1019588
Verena Scheitz & Thomas Schreiweis „Iss was G’Scheitz“ – Kabarettabend in Mariazell