Sentimentindex fällt: Anleger werden nervös

28.08.2013: Anleger sind beunruhigt, verkaufen aber noch nicht. Der Sentiment-Index für den DAX fällt.

In den vergangenen Tagen bewegte sich der DAX gelangweilt seitwärts. Gestern kam wieder Bewegung in den Markt und es ging nun erstmals wieder deutlich nach unten. Ängste um einen drohenden Militärschlag gegen Syrien belasteten die Kurse beim DAX und an den Weltbörsen.

Nachdem also die Käufer am deutschen Aktienmarkt aufgebraucht waren, kann es nun eigentlich nur nach unten gehen. Das mein zumindest die Mehrzahl der befragten Marktteilnehmer. In dieser Woche hat sich der Sentiment-Index (DAX) für drei Monate von seinem hohen Niveau verabschiedet. Er fiel von rund 60 Punkten auf 23 Punkte. Wie in der Abbildung zu erkennen ist, spiegelt sich der Rückgang auch in dem gleitenden Durchschnitt für diesen Index wieder.

marketVote DAXIndexLegt man den Sentiment-DAX-Index zugrunde, war eine Korrektur überfällig. Dieser Index befindet sich schon seit Wochen auf einem hohen Niveau. Befürchtungen, dass die USA und die westliche Welt in einen undurchschaubaren Krieg in Syrien verwickelt werden, sind ein willkommener Anlass, an den Verkauf von Aktien zu denken.

Auch wenn ich kein Freund der Charttechnik bin (Begründung hier), so ist doch ein mögliches Doppeltop beim DAX für einige Anleger Grund genug, um vor dem September Ängste aufzubauen. 

Weiterlesen  

wallpaper-1019588
[Comic] Trauma Tales Sammelband [1]
wallpaper-1019588
[Senf] MacBook Pro 14 (2021)
wallpaper-1019588
[Manga] Berserk [14]
wallpaper-1019588
Günstiges Kamera-Smartphone Poco M4 5G weltweit angekündigt