Seminar Teil 2: Fürstenberg und Sieger by Fürstenberg Schulung mit Frau Elke Zemke

Ein gutes Porzellan ist für viele nicht sofort ersichtlich. Vielen ist nicht bewusst, was ein gutes Porzellan ausmacht. Je dünner das Porzellan ist, desto schwieriger gestaltet sich die Herstellung. Bereits bei der Formgebung werden die dünnen Artikel mit Einhängern und Stützen stabilisiert. Während der Brennvorgänge werden die Artikel auf speziellen Brennbomsen (aus Porzellan, nur einmal verwendbar) gestellt. Speziell das Fürstenberg-Porzellan wird mit einer bestimmten Temperatur von bis zu 1400 °C gebrannt, sodass das Hartporzellan bruchfester wird. Aufgrund der außergewöhnlich hohen Brenntemperatur ist die Glasur sehr widerstandfähig gegen mechanische Beschädigungen.

Nach dem Brennvorgang wird die elastische Masse aus Sand, Kaolin und Feldspat nass geschliffen, damit eine glatte und perfekte Oberfläche entsteht. Nur dadurch kann der Golddekor oder andere Dekore einheitlich aufgetragen werden.
Das besondere an den Sieger by Fürstenberg Teekannen ist, dass von Hand ein „Greifvogelschnabel“ geformt wurde. Dadurch läuft der Wassertropfen entweder zurück in die Teekanne, oder er tropft an der Tasse ab. Dadurch entstehen keine ungewünschten Flecke auf der Kaffeetafel.

Seminar Teil 2: Fürstenberg und Sieger by Fürstenberg Schulung mit Frau Elke Zemke

Bild: Sieger by Fürstenberg

Fürstenberg-Porzellan ist spülmaschinenfest. Spülmaschinenfest bedeutet, dass das Spülen der Porzellanteile bei einer Temperatur von 55 °C keine Schäden an den Dekorationen oder an der Glasur anrichtet. Allerdings sollte vermieden werden, die vollvergoldeten Artikel in der Spülmaschine zu säubern oder sogenannte Aufglasurdekorationen (meist ältere Modelle), wo der Dekor (Malerei) auf die Glasur aufgetragen wird.


wallpaper-1019588
Freche Hundenamen, weiblich
wallpaper-1019588
Höchster Schweizer: Dom (4.545 m) via Festigrat
wallpaper-1019588
#1205 [Review] brandnooz Box Mai 2022
wallpaper-1019588
Fitness-Studios München – Meine Empfehlungen