Seltsamer Klimaschutz wie Minderheitenschutz der EU

Seltsamer Klimaschutz wie Minderheitenschutz der EU
Seit mehreren Jahren nun schon durften wir Seehundfell Stiefel an unsere werte Kundschaft in aller Welt senden. Das Fell besagter Stiefel stammt aus nachhaltiger Wirtschaft der Inuit auf Grönland und ist selbstverständlich entsprechend zertifiziert. Besteht doch angeblich eines der Ziele europäischer Politik darin, u.a. den Schutz nationaler Minderheiten der Form zu realisieren, dass diese in Form von Ausnahmegenehmigungen eben auch Seehunde schiessen dürfen, um deren Fell zu verarbeiten wie deren Fleisch zu essen. Das gehört nun einmal zur Jahrtausende alten Kultur auf Grönland. 
Seltsamer Klimaschutz wie Minderheitenschutz der EU
Bis Ende letzten Jahres funktionierte dies auch immer sehr sehr gut. Jedes Jahr zum Jahresende gab es zwar immer einen kleinen Engpass, weil die Inuit immer nur soviel schiessen, wie sie wirklich verbrauchen können, aber Anfang des Jahres löste sich das immer. Dann ist immer die grosse Seehundfell Auktion. Dort kommt die Jahresquote unter den berühmten Hammer und wenig später sind die beliebten Seehundfell Stiefel dann wieder lieferbar.

Nur dieses Jahr ist es anders!

Topaz of Norway hat zwar schon lange besagtes Seehundfell von der Auktion erhalten. Und schon lange beliefern wir Kunden bspw. in der Schweiz wie Norwegen mit den beliebten Stiefeln. Nur lässt eben die Freigabe seitens der EU dieses Jahr auf sich warten. Ob dies mit bevor stehenden EU Wahlen zu tun hat, kann ich natürlich nicht sagen. Was ich aber sagen kann ist, dass sich mir so langsam aber sehr sicher nicht mehr die Hysterie um den Klimaschutz, Frau Greta Thunberg wie diverse Schülerstreiks erschliesst. Anscheinend haben einige Klimaschützer dieser Welt absolut kein Problem damit, Schuhe aus Kunststoff zu tragen, die oft über tausende von Kilometern aus Fernost nach Europa transportiert werden. Wie ja viele der streikenden Schüler kein Problem damit haben, wenn Mami sie morgens im nobel SUV zum Streik karrt und danach natürlich wieder abholt. Ach übrigens:

Das Klima ändert sich wirklich!

Ich nahm Ende 2017 an einer Ausbildung der Glasriketsguiderna hier in Nybro teil. U.a. wurde dort auch über die Entstehung der Erde gesprochen. Der Dozent meinte, dass unser Erdball wohl so um die vier Milliarden Jahre alt sei plus minus X. So genau wisse man das leider nicht. Was man aber sehr sicher wisse sei, dass sich das Klima seit vier Milliarden Jahren permanent ändert und es dies auch in Zukunft so tun wird. Man weiss weiterhin, dass Menschen auf diesem Planeten erst sei einem sehr geringen Bruchteil dieser Zeit wohnen...

wallpaper-1019588
Diese Möglichkeiten gibt es einen Wintergarten zu beheizen
wallpaper-1019588
Reincarnated as a Sword Light: Light Novel erhält eine Anime-Adaption
wallpaper-1019588
Kotarō wa Hitori Gurashi: Anime-Adaption angekündigt + Netflix-Release
wallpaper-1019588
Mein Hund schlingt beim Fressen – Anti-Schling-Napf selber machen