Selection – Der Erwählte

Selection-Der-Erwählte

“Wenn man den Menschen an der Spitze vernichtet, zerstört man damit Tausende, die unter ihm Stehen.”

https://www.youtube.com/watch?v=SWCxnu1cP7o

Inhalt: 35 perfekte Mädchen waren angetreten. Nun geht das Casting in die letzte Runde: Fünf Mädchen träumen von der Krone Illeás und einer Märchenhochzeit. America ist noch immer die Favoritin des Prinzen, doch auch ihre Jugendliebe Aspen umwirbt sie heftig. Sie zögert, denn sie liebt beide. Doch jetzt ist der Moment der Entscheidung gekommen: America hat ihr Herz vergeben, mit allen Konsequenzen. Komme, was wolle …

Meine Meinung:

Die Welt: Es ist eben dasselbe, wie die zwei Bücher davor, die Kasten, das Schloss, das Casting. Doch jetzt sind 35 ausgewählten Mädchen nur noch 5 übrig und diese versuchen alles um an Prinz Maxons Herz zu kommen, doch die die es schaffen würde ist sich noch unschlüssig. Was soll sie tun? Aspen oder Maxon? Als sie sich endgültig entscheidet kommt dann noch ein unglücklicher Zufall und es scheint alles verloren zu sein. Du glaubst wirklich, jetzt ist es vorbei, wie kann eine Reihe nur so enden? Weil es wirklich nicht mehr viele Seiten gefühlt sind um das wieder hinzukriegen, aber die Autorin hat das toll wieder hingebogen auch mit ein paar Verlusten :/.

Die Personen: Hauptpersonen sind America, die vier anderen Mädchen, Maxon und Aspen. Der König und die Rebellen. America ist einfach wie immer ein bisschen steif vielleicht aber ein tolles Mädchen mit Humor und vielen Ideen, vor allem was die politische Situation mit den Kasten angeht. Sie ist sehr unschlüssig für wen sie sich entscheiden soll. Maxon ist einfach ein Prinz und er bemüht sich wirklich America für sich zu gewinnen, was ihm auch gelingt, doch schlussendlich ist er derjenige, der die Beziehung beenden will. Aspen kämpft genau wie Maxon um seine große Liebe, doch ein Vorfall am Ende lässt das auch schnell verpuffen, denn er lernt jemand anderen kennen, dem America diese Liebe echt gönnt. Der König versucht alles um America aus dem Casting zu bekommen, doch Maxon lässt sich nichts von seinem Vater sagen, der nur jemanden aus einer schlechteren Kaste genommen hat um die Gleichberechtigung hervorzuheben und weil er gedacht hat, dass sie bald herausfliegt, was sich dann ja als falsch herausgestellt hat :).

Schreibstil & Cover: Der Schreibstil von Kiera dass ist einfach perfekt. Man versetzt sich so in die Hauptperson hinein, dass man gar nicht mehr hinauswill und fast denkt es wäre wirklich sein Leben. Man muss einfach jede Träne mitvergießen und jedes Lachen das America von sich gibt kommt auch einem selbst über die Lippen. Es ist einfach lebhaft und toll geschrieben und ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen.

Fazit:

Perfekt geschrieben, tolles Ende des Castings!

5 von 5

5Rot

euere

Bookloverin XO

Foto



wallpaper-1019588
Masters, der etwas andere Rückblick
wallpaper-1019588
Ein Stück Hoffnung in der Apokalypse
wallpaper-1019588
Wohnsitz aus Deutschland abmelden? Das sind die Vor- und Nachteile
wallpaper-1019588
Wirsingeintopf mit Hackbällchen
wallpaper-1019588
Rechtsruck und Fremdenfeindlichkeit
wallpaper-1019588
Unterwegs auf dem Forststeig – Etappen 1 bis 3
wallpaper-1019588
Unterwegs auf dem Forststeig – Etappen 4 bis 7
wallpaper-1019588
Infliction erhält kurz vor der für Konsolen-Veröffentlichung einen neuen Trailer