Selbstbestimmung, Achtsamkeit und Liebe – Lebe dich!

Freude, Leben, Leichtigkeit. Vom Sinn des Lebens. Freude, wo finde ich sie?

In meiner Gastartikel-Reihe geht es um das Thema “Freude in meinem Leben”. Hierzu geben dir mehrere Blogger Inspirationen und Impulse für dein Leben, wie du deine Freude wieder leben und dich neu erfahren darfst.

Im ersten Teil schreibt Matthias Brückner. Ich wünsche dir viel Freude und erhellende Momente.

Willst DU weiter sinnlos in deinem Leben herumstolpern? Genau das machst DU, wenn du deinem Leben keinen tieferen Sinn verleihst. Es wird sich schnell verbrauchen und irgendwann schal werden. Dein Leben stinkt dir an, es wirkt wie kalter Kaffee, lauwarm und abgestanden. Ohne Begeisterung, ohne Spirit, ohne Sinn.

Der Sinn, der Sinn, wo ist denn nur der Sinn?

Der tiefere Sinn im Leben ist das Einzige, was dich dauerhaft antreibt und dich kraftvoll über jede Klippe führt. Er ist der eigentliche Motor, dessen Energie niemals nachlässt. Er ist das Geheimnis, das dich auch in kritischen Tagen erfüllt sein lässt.

Kannst DU das nachvollziehen? Hast DU einen Sinn, eine Vision für dein Leben? Oder bist du noch auf der Suche? Dann lass dir eines sagen: HÖR AUF ZU SUCHEN!

Es gibt unzählige Fachliteratur darüber, überall kannst du Informationen finden, wie DU deinen Lebenssinn finden kannst. In der Spiritualität und Esoterikszene spricht man auch vom Seelenplan. Und viele verbringen Jahre und Jahrzehnte damit, diesen zu finden.

Manchmal auch mehrere Leben. Irgendwann wird sich dieser dann mal zeigen und bis dahin warten sie und sitzen ihr Leben einfach mal aus. Oder gehen in eine Höhle um ein paar Jahre darüber zu meditieren. Bis dahin baden sie sich in ihrem Selbstmitleid, ihren schlechten Gefühlen, verrichten Schattenarbeit und versuchen jeden von sich und ihren Weg zu überzeugen. Das nenne ich dann das vollkommende Opferspiel.

NUR DAS ES SOWAS WIE EINEN VORBESTIMMTEN SINN,
EINEN SEELENPLAN, NICHT GIBT.

Und jetzt kommt das Schmerzhafte. Das Leben hat keinen Sinn. Du gibst dem Leben einen SINN. Es ist deine Verantwortung und nur DEINE. Keine Abgabe an einen höheres ETWAS, einen vorbestimmten Plan, Seelenplan oder Sinn, der dir irgendwann mal in den Sinn kommt.

Du bist frei! Es gibt kein höheres Etwas, einen Gott, der dein Leben bestimmt. Auch nicht der Staat, deine Eltern, dein Chef oder dein Partner. WARUM? Weil DU dieses höhere Etwas bist. Weil Du Gott bist, so wie ich auch. Dein Nachbar, dein Partner, dein Chef und die Bäckereifachverkäuferin.

Und auch wenn dein Verstand jetzt etwas dagegen hat, spürst DU tief in deinem Inneren, diese deine Macht. Und wisse, die größte Macht von ALLEN ist die Liebe. Kannst du sie spüren? Kannst DU dich voll und ganz lieben? Liebst DU dich und dein Leben. ES WIRD ZEIT! Bist Du bereit dich voll und ganz zu leben?

DIE GRÖßTE MACHT IST DIE LIEBE, DIE LIEBE ZU DIR SELBST

Liebe gibt dir die nötige Kraft, sie ist der Treibstoff für deinen Motor. Sie führt dich zu neuen Möglichkeiten und Gelegenheiten, damit DU deine Barrieren und Beschränkungen ausdehnst. Liebe kennt keine Bewertung und kein Richten. Sie kennt nur Erfahrung. Und wenn all dein Wissen mit Liebe verbunden ist, wird daraus Weisheit.

“Liebe verschenkt sich im Überfluss, wie eine Blume ihren Duft verströmt; doch immer messen wir die Liebe in unseren Beziehungen und damit zerstören wie sie.”

- Krishnamurti; Vollkommene Freiheit

Die Liebe ist überall, doch durch den Überfluss bist du blind geworden, sie zu sehen. Dabei ist doch alles, was du siehst hörst, riechst oder fühlst, aus Liebe und Hingabe entstanden, so wie auch DU.

EIN MACHTVOLLES, ERFÜLLTES LEBEN IN EIGENER SELBSTVERANTWORTUNG

Jetzt wo wir das geklärt haben. Hast du noch Lust auf dein altes Leben, auf den kalten Kaffee? Dieses abgestandene, lauwarme etwas? Oder hast DU jetzt den Wunsch dein wahres Selbst zu leben, authentisch zu sein, Freundschaft zu leben und Menschen zu lieben?

Wenn DU glücklich bist, willst du dein Glücklichsein auch mit der Welt teilen, weil es sonst weg wäre. Du willst dein Glück nicht behalten, weil es sonst weg wäre. DU heilst durch dein Glück und deine Liebe automatisch auch andere, weil du es jeden Tag auf`s Neue teilst! Du willst andere glücklich machen, weil du einfach glücklich bist. Du willst andere lieben, weil du selber liebst. Weil DU dich selber liebst.

DAS IST GANZ NATÜRLICH! Und doch hast DU unheimliche Angst davor.

DU musst ein SOG, ein Vorbild und Lehrer werden:

– Einer, der den Frieden lehrt, damit DU ihn auch für dich lernst.

– Einer, der die Liebe lehrt, damit DU sie auch für dich lernst.

Wann fängst DU an? Jetzt, dann oder später? Wozu warten? Wozu nicht in Liebe leben, ein Sog für andere Menschen sein?

Ich weiß die Antwort! Angst, Angst… es fühlt sich so unheimlich schwer an. “Was sollen die anderen von mir denken?” “So etwas macht man nicht.” “Das entspricht nicht der allgemeinen Norm.”

Häufig ist die Angst vor Aufmerksamkeit: Wie sehe ich aus? Wie komme ich an? Du hast Angst im Mittelpunkt zu stehen, von anderen bewertet zu werden. Angst vor Entwertung, nicht zu genügen.

Stell dich deiner Angst. Die kannst deine Angst therapieren, indem du dich mit ihr konfrontierst. Ein Abflachen der Angst kannst DU nur erleben, wenn du nicht vor der deiner Angst weichst. Hast du die Angst dann einige Male durchlebt, gewöhnst du dich langsam daran – bis du davon frei bist. Dann bist DU vollkommen machtvoll und nicht mehr ohnmächtig, ohne Macht.

Machtvoll zu sein, bedeutet seine ureigene Wahrheit mitzuteilen. Mitteilen heißt? AUS SEINER MITTE ZU TEILEN. Aus deiner Mitte zu teilen, heißt auch, es selber zu lernen.

Ab wann teilst DU aus deiner Mitte, teilst DU deine Wahrheit? Woran kann ich das messen? Wie kann ich diese hören?

SELBSTBESTIMMT LEBEN, ACHTSAM LEBEN, LIEBEVOLL LEBEN

Wenn Liebe auf der Erde so präsent ist, warum wird sie nicht voll und ganz von allen erfahren? Der Grund ist, weil viele die Energie der Ablehnung statt Liebe wählen, oder Ablehnung statt Akzeptanz und Erfüllung. Die Energie der Ablehnung ist immer präsent, durch deine negativen Gedanken und geschaffenen Überzeugungen, die DU dir selbst angeeignet oder aus dem kollektiven Bewusstsein übernommen hast.

Glück und Unglück – ist immer eine Frage der Sichtweise

Häufig bist du unglücklich und siehst das Leben als schwer und belastend. Oft sogar dann, wenn oberflächlich betrachtet, alles in Ordnung ist. Warum ist das so?

Du neigst dazu, das Gute, was du definitiv hast, zu übersehen. Du richtest deinen Blick auf das, was nicht da ist oder auf das, was nicht stimmig oder perfekt ist.

Perfektion ist ein Mythos, denn wir nie erreichen, weil schon alles perfekt und vollkommen ist.

BÄÄM, die nächste Klatsche.

Du regst dich auf und schimpfst. Bist wütend, traurig anstatt das Gute zu sehen. Du richtest deinen Blick lieber auf das, was nicht vollkommen ist. Aber ist das denn wahr? Oder suchst du nur die Nadel im Heuhaufen?

Durch die Aufmerksamkeit auf diese Dinge werden deine Gefühle immer dunkler und trauriger. Irgendwann glaubst DU dann, dass das Leben, nicht gut sei. Und dieser Kreislauf nimmt mit jedem neuen Tag immer weiter zu.

DU hast die Fähigkeit zum Glücklichsein in dir,  DU musst sie nur erkennen. DU hast immer die Wahl zwischen Frieden und Konflikt, zwischen LIEBE und ANGST. DEINE AUFGABE IST, im Hier und Jetzt zu sein und zum Kern deines Lebens vorzudringen: zur LIEBE

Und vielleicht hast DU eine einzigartige Mission. Doch so lange DU sie nicht ganz genau kennst: Mach dich einfach nützlich. Du findest sie nie durch nachdenken, aber oft durch reinstolpern. Indem du bereit bist, dich und dein Leben, voll und ganz zu leben.

RISKIERE & GEWINNE

DEIN MATTHIAS

P.s.: Der Artikel hat dir gefallen? Welche Erfahrung hast du auf den Weg der Bewusstwerdung bereits gemacht? Teile mit uns deine Erfahrung in Form eines Kommentares.

Matthias Brückner

Matthias Brückner ist ein Impulsgeber, Wegbereiter & Coach.
Er ist Blogger auf www.riskiereundgewinne.de und ermächtigt Interessenten Ihr wahres Potential zu erkennen, entwickeln und nutzen.
Sein Schwerpunkt: persönliches Wachstum für mehr Erfolg und Erfüllung. Seine Interessen liegen ausschließlich in der Bewusstwerdung der Menschen für ein neues Zeitalter des Miteinander und der gegenseitigen Unterstützung in Liebe.


wallpaper-1019588
Und Sonntag kriegte sie in die Fresse. Andrea Nahles, "die Genossin mit dem tödlichen Biss" (BILD)
wallpaper-1019588
Zeit für eine neue Diva
wallpaper-1019588
Blog to go - Tina auf der LBM 2018
wallpaper-1019588
Fairafric – Nachhaltige Schokolade aus Afrika
wallpaper-1019588
Tag 78: Chichen Itza und die Cenote von Valladolid
wallpaper-1019588
Der große Hose RAS Nähwettbewerb
wallpaper-1019588
Bento #184: Spaghetti Napoli und Tofu-Seitan-Bällchen
wallpaper-1019588
Eigentlich… oder: Wenn die Woche mit Plan B startet