Selbst aktiv beim Klimaschutz: Mit dem neuen CO2-Rechner von KlimAktiv

Beim UN-Klimagipfel in Paris wurde tatsächlich ein neue Klimaschutzvertrag geschlossen, an dem sich nahezu alle Staaten der Welt beteiligt haben. Angestrebtes Ziel ist die Begrenzung des Anstiegs der globalen Durchschnittstemperatur auf unter 2 Grad Celsius bzw. idealerweise unter 1,5 Grad Celsius. Um dies zuerreichen sollen der Ausstoß an CO2-Emissionen deutlich gesenkt werden, wozu natürlich auch jeder Einzelne seinen ganz persönlichen Beitrag leisten kann. Mit dem neuen CO2-Rechner von KlimAktiv kann man sich auf eine Zeitreise bis 2050 begeben, seine aktuelle CO2-Bilanz auf den Prüfstand stellen und mit Hilfe des CO2-Szenarios in die Zukunft schauen.

CO2-Rechner von KlimAktiv

Dabei stellt man seine eigene politische Akzeptanz für einen klimafreundlicheren Konsum auf den Prüfstand:

  • Wie wird man in den nächsten Jahren wohnen und sich ernähren?
  • Kommen alternative Mobilitätsdienstleistungen und Reiseziele in Frage?
  • Ist man bereit entsprechend den Klimakosten für Energie mehr zu zahlen?
  • Kann der Konsum auf langlebige, nachhaltige Güter und Dienstleistungen begrenzt werden?

Als Ergebnis erhält man sein ganz eigenes, individuelles Klimaschutzszenario und erfährt, wie eine Politik entsprechend der persönlichen Einstellungen zum Klimaschutz die Zielerreichung Deutschlands in 2050 beeinflusst.

„Wir können schon heute klimaneutral leben und tonnenweise CO2 einsparen: Bei uns und bei anderen. Der neue CO2-Rechner öffnet uns den Blick für unseren persönlichen Weg.“ kommentiert Dr. Michael Bilharz vom Umweltbundesamt.

Hinzu kommen Möglichkeiten über die eigene Person und den eigenen Konsum hinaus, den Schutz des Klimas in der Gesellschaft voranzutreiben. Hierzu gehören z.B. die Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien, Investitionen in grüne Geldanlagen oder Klimakompensation.

„Das Besondere am neuen CO2-Rechner ist, dass er die Bemühungen eines jeden Einzelnen zur Erreichung einer klimaneutralen Gesellschaft quantifiziert und damit transparent macht“, ergänzt Stephan Schunkert der Geschäftsführer von KlimAktiv.

Das Szenario-Tool baut auf dem weit verbreiteten, vom Umweltbundesamt herausgegebenen CO2-Rechner für Privatpersonen auf. Der Rechner wurde nicht nur vollständig aktualisiert, sondern bietet neu die Möglichkeit der Schnellerfassung. Neu hinzu kommt auch ein komplettes CO2-Szenario, welches aufzeigt, wie persönliche Verhaltensänderungen sowie bereits in Deutschland beschlossene Klimaschutzmaßnahmen die eigene CO2 Bilanz die nächsten 5 bis 15 Jahre beeinflussen. Langfristig bis 2050 entscheidet dann die persönliche Haltung zu grundlegenden Klimaschutzmaßnahmen, ob die Zielerreichung für Deutschland realistisch erscheint. Wissenschaftliche Grundlage für die Szenarien bildet die Studie Klimaschutzszenario 2050 (Öko-Institut e.V., Fraunhofer Gesellschaft ISI 2014, im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit).

Das Tool ist einfach zu bedienen, aber gleichzeitig komplex: Je nach Zeit und Lust können Sie schnell eine groben Überblick oder mit ein wenig mehr Zeit eine sehr detaillierte Idee über persönliche und gesamtgesellschaftliche Veränderungen erhalten. So wird Klimaschutz für jedermann greifbar!

Hier geht es direkt zum neuen CO2-Rechner klimaktiv.co2-rechner.de
 


wallpaper-1019588
Beachvolleyball Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Beachvolleybälle
wallpaper-1019588
[Comic] Before Watchmen [Deluxe 3]
wallpaper-1019588
5G-Smartphone Motorola Moto G82 kostet rund 330 Euro
wallpaper-1019588
Tageslichtlampe Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Tageslichtlampen