SEINSORIENTIERTE KÖRPERTHERAPIE (66): Anpassung oder wie Natur zur Kultur wird ...

SEINSORIENTIERTE KÖRPERTHERAPIE (66): Anpassung oder wie Natur zur Kultur wird ...
Wie wir gezeigt haben, hat das Kind hat kaum Chancen, sich der Identifizierung mit den Beziehungsmustern der narzisstischen Spiegelungswelt zu entziehen. Liebe und Zuwendung werden zum Tauschgeschäft von Vorlieben, Geschmäckern, Werten, Erwartungen.
Die Verleugnung seiner inneren organismischen Wahrheit und damit die Selbstentfremdung ist Teil desjenigen Prozesses, der in der Tradition der Tiefenpsychologie als „Ich-Bildung“ bezeichnet wird.
Freud erkannte die Verdrängung der organismischen Wahrheiten im Bereich der Sexualität („Ödipus-Komplex“) als einen wesentlichen Mechanismus der Ich-Bildung. Pränatale Psychologie, Säuglings- und Bindungsforschung, Objektbeziehungs- und Selbstpsychologie und die in der Tradition von Wilhelm Reich stehenden Körpertherapien verweisen darauf, dass die Formung der organismischen Wahrheit des Kindes, die als „Kernselbst“, „Selbst“, „primäre Liebe“, „biologischer Kern“ u. a. bezeichnet werden, dass die Persönlichkeitsbildung bereits viel früher einsetzt - also je nach Lesart bereits im Mutterleib oder in der Säuglingsphase.
Allen diesen Modellen liegt mehr oder weniger explizit die Vorstellung eines Anpassungsprozesses der menschlichen Natur an jene Realität zugrunde, die wir als „Kultur“ bezeichnen. Wenn diese Anpassung gelungen ist, also sich eine stabile Ich-Struktur herausbilden konnte, dann haben wir mit einer – im gesellschaftlichen Sinne - gut funktionierenden Persönlichkeit zu tun. Die Spuren der Abspaltung der organismischen Wahrheit finden sich hier stärker im somatischen Bereich als im psychischen.
Gelingt dieser Anpassungsprozess weniger gut, dann sprechen wir von einer fragilen Ich-Struktur, einer „frühen Störung“, einer „Persönlichkeitsstörung“ oder einer psychiatrischen Erkrankung. Bei fragilen Ich-Strukturen ist die Anpassungs- und Leistungsfähigkeit im gesellschaftlichen Sinne mehr oder weniger stark eingeschränkt.
In der frühkindlichen Entwicklung finden sich Prägungen, bei denen die notwendige Verleugnung der organismischen Wahrheit Ausmaße angenommen hat, die das Gesamtsystem vor allem im Bereich der Seele deutlich verformt haben. Dies kann durch Vernachlässigung, starke Bindungsdefizite, schwere Traumatisierungen und Missbrauchserfahrungen verursacht sein. Die Spuren dieser Abspaltung der organismischen Wahrheit finden sich also hier vor allem im Bereich des Psychischen.
(Fortsetzung folgt)

wallpaper-1019588
Kann man ein Wespennest selbst entfernen?
wallpaper-1019588
Regenwasser sammeln und im Garten sinnvoll nutzen
wallpaper-1019588
Bittersalz – Wirkung und Anwendung als Unkrautvernichter
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 27.11.2021 – 10.12.2021