Sei auch Du ein lebendiger See, ein See mit Abfluss und Zufluss!

Sei auch Du ein lebendiger See, ein See mit Abfluss und Zufluss!

Quelle: Helmut Mühlbacher

Ihr Lieben,heute möchte ich Euch eine Geschichte von Kristina Reftelerzählen:„Die beiden Seen“„In Israel gibt es zwei Seen.
Den See Kinnareth, der vielleicht besser bekannt ist unter dem Namen See Genezareth, und das Tote Meer, das trotz des Namens ein See ist und kein Meer.
Der See Genezareth ist nicht besonders groß, lediglich 168 Quadratkilometer, also etwa ein Drittel so groß wie der Bodensee. Doch der See Genezareth ist ein See voller Leben und er ist bedeutsam für Israel. 

Sei auch Du ein lebendiger See, ein See mit Abfluss und Zufluss!

www.ufz.de

Der See ist nämlich das wichtigste Wasserreservoir des Landes und bewässert unter anderem die trockenen südwestlichen Teile Israels. Viele Fischer verdienen hier ihren Lebensunterhalt, unter anderem mit Petrusfischen, einer in vielen Restaurants geschätzten Delikatesse.Der Jordan, der durch den See Genezareth hindurchfließt, fließt weiter in Richtung Süden und erreicht nach einer Weile das Tote Meer. Die Wasseroberfläche des Toten Meeres ist zugleich der tiefste Punkt des Jordan, sie liegt 417 Meter (!) unter dem Meeresspiegel.Wie der Name bereits andeutet, gibt es keinerlei Leben im Toten Meer – weder Pflanzen noch Tiere überleben aufgrund des hohen Salzgehaltes. Diejenigen, die im Toten Meer baden, müssen ein Brennen in den Augen und in offenen Wunden aushalten, das von den Salzen und Mineralien im Wasser des Toten Meeres herrührt.

Sei auch Du ein lebendiger See, ein See mit Abfluss und Zufluss!

www.israelmagazin.de

Worin besteht nun der entscheidende Unterschied zwischen dem Leben spendenden See Genezareth und dem Toten Meer? Es ist nicht das Wasser als solches – beide Seen werden von demselben Wasser des Jordan gespeist.Der Unterschied besteht darin, dass der See Genezareth das Wasser des Jordan nicht nur entgegennimmt, sondern es auch wieder herausfließen lässt.
Für jeden Wassertropfen, den der See in sich aufnimmt, gibt er einen Tropfen weiter.Das Tote Meer hingegen hat keinen Ausfluss. Abgesehen von der Verdunstung behalt das Tote Meer jeden Tropfen, der aus dem Jordan in es hineinrinnt.
Der See, der weitergibt, fließt über vor Leben,
während derjenige, der alles für sich selbst behält, vollkommen tot ist.

Sei auch Du ein lebendiger See, ein See mit Abfluss und Zufluss!

www.pkzrt8.de

Ihr Lieben,die beiden Seen aus unserer heutigen Geschichte sind Sinnbilder für unser Leben.
In jedem neuen Jahr werden uns Lasten auferlegt und wenn wir nicht ab und zu innehalten und uns von mancher Laste befreien, werden wir darunter zusammenbrechen.
Als junger Erwachsener wurde mir eines Tages klar, dass ich vor der wichtigsten Entscheidung meines Lebens stand: Ich hasste und verfluchte die Menschen, die mich in der Kindheit geschlagen, gequält, gedemütigt und sexuell missbraucht hatten. Ich erkannte aber, wenn ich auf diesem Weg weitergehen würde, dass mein Hass und meine Wut mein Leben vergiften würden.Denn das ist die grauenhafte Kehrseite des Hasses, der Rachegedanken und der Wut.
Wenn wir uns nicht von ihnen trennen, wenn wir sie nicht auf uns herausfließen lassen wie das Wasser aus einem See, dann vergiften sie uns, dann richten sie unser Leben zugrunde.
Sei auch Du ein lebendiger See, ein See mit Abfluss und Zufluss!Ich entdeckte, dass nicht Rache und Hass der richtige Weg waren, sondern Vergebung und Versöhnung. Und je mehr ich vergab und je häufiger ich mich versöhnte, desto mehr Liebe, Frieden und Freude kehrten in mein Leben ein.Denn das ist das Geheimnis, das wir von dem See Genezareth lernen können:
Wenn wir Frieden stiften, dann werden auch wir in uns Frieden verspüren.
Wenn wir Freude wecken, dann wird es auch in unserem Leben hell werden und das Wunderbare ist:Wenn wir Freude wecken, wir unsere eigene Freude nicht weniger.Wenn wir Liebe schenken, dann werden wir selbst Liebe geschenkt bekommen, zwar nicht immer von denen, von denen wir es erhoffen, dafür aber oft von Menschen, von denen wir das gar nicht erwarten.
Wenn wir das, was wir haben, mit anderen teilen, dann kommen wir der Bestimmung unseres Lebens ganz nahe:
Der Sinn unseres Lebens ist es nicht, ein toter See zu sein, der alles für sich behält.
Der Sinn unseres Lebens ist es, ein lebendiger See zu sein, der die Menschen in unserer Umgebung mit Leben, mit Liebe, mit Fröhlichkeit, mit Freude, mit Glück, mit Hoffnung, mit Zuversicht, mit Mut speist.

Ihr Lieben,
ich wünsche Euch einen ganz fröhlichen Start in das erste Wochenende des neuen Jahres. Möge das neue Jahr Eure Hoffnungen und Sehnsüchte erfüllen und Euch Zeit schenken für Euch, eure Seele und Eure Lieben.
Euer fröhlicher Werner aus Bremen

Sei auch Du ein lebendiger See, ein See mit Abfluss und Zufluss!

Quelle: www.gesund-netzwerk.de


wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Entdecke Neu Delhi völlig kostenlos
wallpaper-1019588
Mercedes-Benz 300 TD Turbo S123 Kombi
wallpaper-1019588
Netflix lizenziert weitere große Anime-Serien und -Filme
wallpaper-1019588
Comic Review: Gerard Way; Gabriel Bá – The Umbrella Academy Bd. 1 – Weltuntergangs-Suite
wallpaper-1019588
Knalleffekt: Erdogan könnte US-„Nukes“ als „Faustpfand“ verwenden
wallpaper-1019588
Kim Gordon: Schlußpunkt und Aufbruch
wallpaper-1019588
Future Astronauts Horizons Podcast Episode #049 // free download