Seelentröster: Küchlein im Bratapfel

So, nun bin ich wieder da. Ich meine so ganz und gar wieder angekommen. Obwohl ich es mir selbst ein bisschen schwer gemacht habe. Nach drei sonnigen, warmen wunderschönen Wochen in Thailand hat mich die Wirklichkeit zurück. Die ersten Tage habe ich noch mit allen Mitteln versucht, meinen Urlaub zu verlängern. Ich habe die Heizung auf schlappe 30 °C gedreht, meinen Koffer erst gar nicht ausgepackt, mit allen Kräften der Zeitverschiebung getrotzt (war kein Problem dank meines Jetlags) und mich hinter meinem Arbeitsplatz verbarikatiert (war auch kein größeres Problem dank Unmengen von Arbeit ). Ich habe meinen Schatz in die Kälte zum Einkaufen geschickt und den Tag mit einem Ananasshake ausklingen lassen. Und nun, kurz bevor ich tatsächlich eine Palmentapete für unser Wohnzimmer drucken lassen wollte (entspricht nicht wirklich unserem Wohnstil) bin ich zur Vernunft gekommen. Ich bin wieder da!
Seelentröster { Küchlein im Bratapfel }
Und so stimme ich mich nun auf unsere Jahreszeit ein. Mit einem Bratapfel, meinem persönlichen Seelentröster. Und in diesem hier steckt auch noch ein Küchlein!
Seelentröster { Küchlein im Bratapfel }
Küchlein im Bratapfel mit Marzipansoße


6 Äpfel waschen, das obere Drittel abschneiden und vorsichtig aushölen, dabei etwa  1 cm Rand lassen.3 EL Butter schmelzen, eine Auflaufform dünn mit etwas Butter ausstreichen und die Äpfel rund herum bepinseln.


Den Ofen auf 180 °C vorheizen.


2 Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und 75 g Zucker einrieseln lassen. Das Eigelb mit einem Päckchen Vanillezucker glatt rühen und mit dem Eischnee verrühren. 2 EL Vanillepuddingpulver (zum Kochen) mit 1 EL Speisestärke vermengen und unter den Teig heben. Nun die Äpfel mit der Masse füllen und für 30 - 40 min. backen. Sollte der Teig zu dunkel werden, mit etwas Folie abdecken. Die Deckel auf unterer Schiene mitbacken. Bis zum Anrichten im Ofen lassen.

100 ml Sahne erhitzen, 100 g Marzipan dazu geben und solange unterrühren, bis eine glatte, dickflüssige Soße entstanden ist. Die Masse mit dem Mixer kräftig durchmixen und mit etwas Milch aufschäumen.


Eine Hand voll Walnüsse zerkleinern, die fertigen Bratäpfel mit der Marzipansoße und den Walnüssen anrichten, Deckel drauf und fertig!
Seelentröster { Küchlein im Bratapfel }
Und ausserdem werde ich nun wieder Zeit haben, euch alle besuchen zu können und mich dank euren wundervollen Posts auf die nahende Adventszeit freuen. Und ich komme nochmal in Urlaubsstimmung, denn ich habe etwas für euch mitgebracht. Wunderschöne Bilder, die uns an tristen Novembertagen aufmuntern und noch eine kleine Überraschung für meine Leser. Dazu aber bald mehr!
Seelentröster { Küchlein im Bratapfel }
Und wieder einmal war das fräulein glücklich
Ein herzliches Willkommen an all meine neuen Leser und ein Dankeschön an alle, die mich trotz meiner langen Abwesenheit nicht vergessen haben! Ihr seid der Hit und mein Seelentröster!


wallpaper-1019588
Das sind die Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2019!
wallpaper-1019588
Kündigung wegen Abwerbung von Arbeitskollegen – wann rechtmäßig?
wallpaper-1019588
Neues Buch: Gute Impfung - Schlechte Impfung
wallpaper-1019588
Was ist gefährlicher: die Krankheit oder die Impfung?
wallpaper-1019588
Politik bedeutet heute Glauben, also ist der neue Ablasshandel legitim
wallpaper-1019588
Puten-Brokkoli-Salat
wallpaper-1019588
SlowCooker Zwiebelfleisch
wallpaper-1019588
Weißwein-Rahm-Nudeltopf