Seelenstreichler

Seelenstreichler

Mich fasziniert immer wieder wie stark selbstgemachtes Essen wirkt. Neulich hab ich eine Anfrage bekommen, ob ich Homöopathie verwende und ob ich ein Interview über meinen Zugang zur Homöopathie und meine Einstellung dazu geben möchte.

Ja mache ich gern!

Zu allererst aber versuche ich mit dem Essen alles wieder in „seine Bahn“ zu lenken. Wenn man – gerade bei Kindern – sehr hellhörig ist, kann man vieles selbst wieder in die Mitte bringen bevor es überhaupt noch zu Symptomen kommt.

Oft fehlt uns aber die Zeit dem nachzugehen, aber jeder der regelmäßig kocht und sich auch hin und wieder bewusst Zeit nimmt für seine Kinder etwas – nicht nur gegen den Hunger – zu kochen, sieht, spürt und schmeckt diese fantastische, mich so faszinierende Wirkung.

Und wenn man gerade gar keine Zeit hat, um sich gutes zu tun (sollte man dies so schnell wie möglich ändern ;) ) kann man auch mit einem Sirup, der vom Herzen kommt, die Seele streicheln.

 

Meine 2 Lieblingssorten sind

Rosen Himbeer- und Lavendel Vanille Sirup..

Für das Rezept braucht es nicht viel… nur etwas Zeit und viel Liebe :)

Auch warm als Tee schmeckt es wunderbar und tut einfach nur gut :)

Lavendelsirup
 

Zutaten
400 ml Wasser
400g Vollrohrzucker
Schale und saft von 3 Bio-Zitronen
2 Msp Vanillepulver
2 EL Lavendelblüten getrocknet
oder ca. eine handvoll frischer Lavendelblütenzweige (verschiedene Sorten geben auch einen verschiedenen Geschmack ab!
Die helleren Blüten sind zarter im Geschmack, die dünkleren etwas herber)

 
Zubereitung
Wasser mit Zucker zum kochen bringen und ca. 10 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren.
In den letzten Minuten Zitronenschale, -saft und Vanillepulver zufügen und weiter köcheln lassen.
Anschließend die Lavendelblüten dazugeben und ca. 1 Stunde ziehen lassen. Je nach gewünschter Intensität kann man sie auch länger ziehen lassen, aber Vorsicht wenn es zu lange wird könnte es zu herb/dominant werden.

 

 
Rosen Himbeer Sirup
Zutaten
Für ca. 2 Liter
 
1 Liter Wasser
1 Liter Zucker
36 Rosenblätter (Rosentee von Sonnentor)
42 Himbeeren (Tiefkühlhimbeeren im Winter oder frische nach Saison)
3 Zitronen und der Abrieb von den Schalen

 

Zubereitung
 
Alle Zutaten außer die Zitronen in einen Topf geben und 10 Minuten bei 90° sieden lassen, eventuell immer wieder umrühren. Anschließend den Saft der 3 Zitronen und den Zitronenschalenabrieb einrühren und 30 Minuten ziehen lassen.
 
 

Gutes Gelingen!


wallpaper-1019588
Danke heißt nicht immer nur „Merci“
wallpaper-1019588
Achtsamkeit
wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
Unwetter Foto mit Augenzwinkern aus Mariazell
wallpaper-1019588
Schwanger und erkältet – was nun?
wallpaper-1019588
Charity Walk & Run Herborn
wallpaper-1019588
HORST WEGENER – MALER 01/12 (Video / Crowdfunding-Kampagne)
wallpaper-1019588
Afrika mitten in Deutschland, das ausgerufene Ziel von Linksgrün