Seelengevögelt

Guten morgen, meine Lieben! Würde zu gerne wissen, wer trotz des Titels weiterliest…
Durch eine ganz liebe Person in meiner fb Freundesliste wurde ich aufmerksam auf #VeitLindau. Da es ja bei A… so tolle Leseproben gibt, las ich erstmal hinein und entschied mich dafür, das Buch zu kaufen. Was ich nicht bereue. #VeitLindau hat eine herzliche, liebevolle und zugleich provokante Art, Dinge anzusprechen. Ein Buch, das gut tut.
Seelengevögelt
„Seelengevögelt“ von Veit Lindau erschien im März 2016 im Goldmann Verlag.

Inhalt
In 50 Kapiteln schreibt Lindau über das Leben und wie man als Leser damit umgehen kann.

Meinung
Titel
Besonders der Untertitel ist ansprechend (für mich). Der Titel selbst ist gewöhnungsbedürftig. Aufgrund des Inhalts sollte man sich von diesem Titel nicht abschrecken lassen. Im Buch erklärt er auch (und das spricht für ihn) wie es zu dem Titel kommt.
Stil
Stellenweise schreibt Lindau kurz & knapp und fordert den Leser hier indirekt auf zum Innehalten und nachdenken. Die Worte können nachhallen und in einem anfangen zu arbeiten. Gerade in dieser hektischen Zeit liest man, liest man, liest man, zieht sich den nächsten Film rein, chatttet nebenbei und dann…wird man zum Pausemachen „gezwungen.- Lindau schreibt bewusst provokant, doch bevor er das tut, spricht er den Leser direkt an und baut eine Beziehung zu ihm auf. Er zeigt dem Leser, dass er es gut mit ihm meint.
Wortwahl
Eigentlich gehört das zu Stil, doch ich mache aufgrund Lindaus Wortwahl mal einen Extrapunkt daraus…also…eine kleine Warnung…es bleibt nicht bei diesem einen Wort „seelengevögelt“. Nein. Er verwendet weitere Wörter, die allgemein bewirken würden (in einem Buch mit literarischem Anspruch), das ich den Stil als „schlecht“ beurteilen würde. Generell. Ja, ich geb´s zu, ich habe an einigen Stellen mit den Augen gerollt…dachte „hätte er das nicht weglassen können“. Ich glaube, es gehört einfach zu seinem Stil irgendwie mit dazu. Das soll die Wortwahl jetzt nicht entschuldigen, aber es ist seine Art. Und so komisch es klingen mag: es passt einfach zu diesem Buch.
Als Beispiel nehme ich mal (nicht aus dem Buch) jemanden, der sein Leben nicht auf die Reihe kriegt. Wenn man stundenlang um den heißen Brei rumredet, passiert nichts. Wirkungsvoller ist dann vlt. ein „Verdammt, komm in die Gänge…“. Ist wirkungsvoller, auch wenn es nicht so liebevoll klingt. Sondern hart. So ist es mit diesem Buch vlt. auch.
Der Nachteil ist jedoch, das manche es leider aufgrund dessen ablehnen werden (was schade ist). Ich fragte bereits eine Person, ob sie ein Buch mit so einem Titel lesen würde. Sie würde es erstmal querlesen…und die nächsten schlimmen Ausdrücke entdecken. Das sagte ich ihr dann nicht mehr. 🙂
Thematik
Lindau schreibt über Angst, Probleme im Leben, den Tod und das Vertrauen ins Leben. Er schreibt über Dinge, die einen jeden Menschen betreffen.

Fazit
Noch nie soviel geweint und gelacht in einem Augenblick.
Ein unglaublich berührendes Buch, dass die Seele wie auch das Denken bewegt.


wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Biber – der International Beaver Day 2019
wallpaper-1019588
Klappt der Brückenbau zwischen Algarve und Andalusien?
wallpaper-1019588
Habt Geduld mit euren Eltern
wallpaper-1019588
Weltweiter Smartphone-Markt wegen Coronavirus im Sinkflug
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche zum 70 igsten
wallpaper-1019588
Vorfreude auf die CYCLINGWORLD 2020
wallpaper-1019588
Zuschauer sind beim ESL-Turnier in Katowice wegen Coronavirus nicht willkommen