Secret Fire - Die Entfesselten

Secret Fire - Die Entfesselten
Autor/in: C. J. Daugherty
Verlag: Oetinger
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 20.02.2017
Seitenanzahl: 448 Seiten
Ausgabe: gebunden
ISBN-10: 378913340X
Preis: € 18,99 [D]
Kaufen!
Wenn ein Fluch dein Schicksal ist, vertrau‘ auf die Liebe! Taylor und Sacha haben im St. Wilfred College Zuflucht gefunden. Hier sucht man fieberhaft nach einer Möglichkeit, die furchterregenden Todbringer zu vernichten. Nur noch wenige Tage bleiben bis zu Sachas 18. Geburtstag, dem Tag, an dem er sterben wird, falls die zwei es nicht schaffen, den uralten Fluch zu bezwingen. Ein Wettlauf gegen die Zeit, der von Sacha und Taylor verlangt, sich dem zu stellen, was sie am meisten fürchten, um nicht zu verlieren, was sie am meisten lieben.
Meine Meinung:
Zunächst einmal muss ich noch mal voran stellen, dass mir Teil 1 wirklich, wirklich gut gefallen hat. Denn leider konnte Teil 2 mich mal so gar nicht überzeugen.
Und damit geht es schon los. Ich war wirklich enttäuscht von diesem Buch und die letzten 100 Seiten auch nur noch genervt und ich wolle es ENDLICH aus haben. Woran das lag? Schwer zu sagen wenn ich es von weitem betrachte, denn mich haben viele Dinge genervt, die einfach typisch sind für Jugendbücher und ich sonst so nicht empfinde. Ich fand es zum Bespiel gegen Ende schrecklich, das die Figuren so taten als wäre ALLES schlimm und NICHTS würde klappen und die Welt geht sowieso unter und ich saß da nur und dachte "Jammert nicht, ist doch klar das ihr es gut ausgeht." Anscheinend hatte dieses Buch diesmal nicht die Fähigkeit mich zu überzeugen. Manchmal sind es nur Nuancen, die eine Geschichte von mitreißend und spannend zu einfallslos und langweilig wechseln lässt. Woran mein Empfinden das jetzt festgemacht hat, kann ich nicht mal sagen.
Allgemein war es mir auch einfach zu langatmig und zu langweilig. Ewige Beschreibungen von langweiligen Übungen und Fahrten, Beschreibungen von Häusern oder Landschaften. Zum einschlafen. Mir fehlte irgendwie das packende aus Teil 1. Teil 1 konnte ich teilweise nicht mal aus der Hand legen! Und jetzt hoffte ich nur, dass es bald vorbei sein würde. Das Ende war für mich auch einfach etwas zu "Over the top". Aber ich will ja nicht spoilern, also führe ich das nicht weiter aus.
Auch konnten die Figuren mich nicht mehr überzeugen. ALLE sind so tough, aber werden ja sooo weich im laufe des Buches, und alle Zweifeln ja an sich selbst und jeder spricht dem anderen Mut zu. Boar ne. Jeder Charakter ist einfach fast gleich. Dazu kam noch unglaubliche Kitschige Stellen, die mich nicht packen konnten und auch irgendwie fehl am Platz waren. Und immer diese Selbstzweifel, wenn ich mir das alles wieder vor Augen hole bin ich direkt wieder genervt.
Ich habe sogar am Schreibstil zu meckern! Und zwar gab es ständig Sichtwechsel und das ging mir auch auf den Keks. Nicht nur von Kapitel zu Kapitel oder Abschnitt zu Abschnitt im Kapitel, nein, sogar innerhalb dieser Abschnitte. Sprich man las aus der einen Sicht und plötzlich kamen 2 Sätze aus einer anderen Person und zack, wurde wieder zurück gesprungen in die vorherige Sicht. Absolut nicht meins.
Auch wenn ich jetzt viel zu meckern hatte, denke ich, dass dies einfach auch viel mit mir selber zu tun hatte als unbedingt mit dem Buch. Es war einfach nicht meins, und passte wohl generell nicht zu mir und meiner Stimmung. Trotzdem muss ich sagen, dass dieser Teil deutlich schwächer war als der erste und ich doch enttäuscht bin.
Fazit: Enttäuschend!
Bewertung:Secret Fire - Die Entfesselten

wallpaper-1019588
Großes Wiesbachhorn: türkise Seen und ein sterbender Grat
wallpaper-1019588
Wenn Männer sich ins Coaching trauen, dann ist das für mich immer berührend
wallpaper-1019588
Osterkörbchen mit Anleitung
wallpaper-1019588
Ab im Winter nach Thailand
wallpaper-1019588
miss fenjal eau de toilette - 4 neue Düfte im Test
wallpaper-1019588
Gehwol - Bahn frei, pilzfrei!
wallpaper-1019588
wohlfühlhose ananas {nähliebe} ...
wallpaper-1019588
MINILIKE Race Days 2017 in Mariazell – Fotobericht