Second Still: Nicht nur für Historiker

Second Still: Nicht nur für HistorikerSecond Still
„Second Still“

(Manic Depression Records)
Ja, und dann gibt es noch das Darkwave-Trio Second Still. Alex Hartman, Ryan Walker und Sängerin Suki San kommen aus Los Angeles und haben gerade zusammen mit Hillary Johnson ihr Debütalbum abgemischt. Um diese Nische ist es ja in letzter Zeit ziemlich ruhig geworden und würde Wesley Eisold aka. Cold Cave nicht gerade durch die Lande touren, man hätte sie fast aus dem Auge verloren. Was bei der vorliegenden Platte reichlich schade wäre, ist den dreien damit doch eine ganz feine Reminiszenz an die düsteren Töne der 80er gelungen – Siouxsie Sioux, Bauhaus, Cocteau Twins, die Erinnerungen sind sofort präsent und wer dazu noch über Fachwissen zum Sound des französischen Underground dieser Zeit verfügt, wird auch da reichlich Anknüpfungspunkte finden. Kühl klirrende Gitarren mischen sich mit dickem Bass und dumpfen Computerbeats, zwei der acht Songs fanden sich schon auf der EP “Early Forms”, die Second Still im vergangenen Jahr veröffentlichten – mit dabei das wundervolle “Jo”, in welchem Suki San ihre sonst recht gleichförmige Stimme in ungewohnte Höhen schickt und die Gitarren ordentlich schreddern. Mithin also ein Stück Zeitgeschichte, die hier wiederbelebt wird – es wird nicht nur die Historiker freuen. https://secondstill.bandcamp.com/


wallpaper-1019588
Heimatnah: auf dem alten Postweg bei Katzenelnbogen
wallpaper-1019588
Die wachsende Popularität von Solar-Balkonkraftwerken
wallpaper-1019588
Am Ende des Weges: Reihe endet mit dem nächsten Band
wallpaper-1019588
Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt: Konkreter Starttermin der dritten Staffel bekannt + Promo-Video