Seat Leon: Eine Erfolgsgeschichte durch den Modellwechsel

Der neue Seat Leon 2012Wer hätte das gedacht? Mit Seat geht es bergauf. Es gab eine Zeit, in der man den spanischen Autobauer ähnlich kritisch betrachtete wie Opel. Durch neue Modelle hat man es geschafft ein positives Bild zu transportieren. Einen großen Anteil hat der Seat Leon daran. Das sagt mir nicht nur mein Gefühl, sondern das zeigen vor allem die KBA-Zahlen der letzten 10 Monate. Zwar sortiert man den Kompaktwagen mit Altea und Toledo in die Klasse der Vans ein, doch vergleicht man die Neuzulassungen 2013 mit anderen Kompaktwagen, sieht man: Seat ist wieder auf Augenhöhe. Rund 25.500 Neuzulassungen zählen die drei Fahrzeuge, wobei der größte Teil auf den Leon entfällt. Blicken wir auf die Kompaktklasse stellen wir fest: Damit liegt der Leon in den Top 10. Er lässt damit Renault Megane, Kia cee’d und Toyota Auris hinter sich.

Modellvielfalt und Top-Preis

Wie kommt es zu dem Erfolg? Auf der einen Seite steht das neue Design und auf der anderen die Vielfalt und der günstige Preis. Beginnen wir mit dem äußeren Erscheinungsbild des Leon. Hier wird im Vergleich zum Vorgänger deutlich: Es gibt mehr Ecken und Kanten, kompaktere Maße und vor allem mehr Sportlichkeit. Der Vorgänger erinnert mehr an den Golf Plus als an einen attraktiven Kompaktwagen. Allein damit konnte man viele Kunden gewinnen. Doch nicht nur das Design steht auf der Pro-Seite, denn mit dem Fünftürer sowie Dreitürer (SC) und dem Kombi ST bietet man eine Auswahl, die den größten Zielgruppen gerecht wird. Der Kombi könnte in den kommenden Monaten die Zahlen deutlich aufmöbeln, denn nicht umsonst ist Deutschland das Kombi-Land Nr. 1. In den nächsten Monaten wird der Leon 2014 einen draufsetzen, denn mit dem Cupra kommt der GTI-Schreck: Top-Motor und sportliches Aussehen. Im Rahmen der einzelnen Fahrzeuge geht es mal komfortabel, mal stylisch und mal sportlich zu. Dafür sorgen die Ausstattungslinien Reference, Style und FR. Letztere Ausstattung soll die Beliebteste sein. Hier gibt es viele Features serienmäßig, größere Motoren und das zu einem dennoch günstigen Preis. Im Internet beginnt der Leon ST FR bei 19.068 Euro. Möchte man ihn umfangreicher ausstatten und finanzieren, dann bekommt man ihn ebenfalls online für 280 Euro im Monat. Und hier nochmal auf einen Blick, was den Kompakten momentan so erfolgreich macht:

  • zeitgemäßes Design
  • VW-Technik
  • Modellvielfalt
  • sportliche und sparsame Motoren
  • günstige Preise im Vergleich zur Konkurrenz

Wer von den günstigen Preisen profitieren möchte, sollte sich im Internet umschauen. Dort gibt es Sonderangebote rund um Leasing- und Finanzierung sowie hohe Rabatte auf den Listenpreis. Hier geht es beispielsweise zu den Sonderaktionen:

Zum Angebot

Seat Leon Angebote


wallpaper-1019588
Neues Einsteiger-Smartphone Realme Narzo 30A
wallpaper-1019588
Fotokust
wallpaper-1019588
[Comic] Sara – Tod aus dem Hinterhalt
wallpaper-1019588
App WISO Steuer bietet mobile Steuererklärung