Schwungvolle Wimpern leicht gemacht

Der Wunsch nach geschwungenen und vollen Wimpern lässt sich laut Werbeversprechen mit so ziemlich jeder Wimperntusche erfüllen. In den meisten Fällen ist man nach dem Kauf einer neuen vielversprechenden Wimperntusche allerdings enttäuscht. Denn die Härchen sind weder drei Mal so lang, noch vermehren sie sich. Doch jetzt ist Schluss mit leeren Versprechungen. Wir plaudern heute mal so richtig aus unserem Beauty-Nähkästchen und verraten euch, wie ihr wirklich vollere, längere und dichtere Wimpern bekommt. Vorhang auf für Klimperwimpern:

1. Für mehr Fülle mavala-wimpernserum

In letzter Zeit sieht man auf allen Blogs und in allen YouTube-Videos ein Wundermittel. Es handelt sich um ein Wimpernserum, das angeblich längere und vollere Wimpern zaubert. Ich selbst nutzte vor rund zwei Jahren ein solches Mittel namens “Double-Lash”. Anfangs war ich mehr als skeptisch was die Wirkung anging. Umso größer war die Überraschung: Es funktioniert! Es macht die Wimpern definitv länger und sie wirken auch voller. Man trägt es einfach abends nach dem Abschminken auf die Wimpern auf. Nach rund einem Monat kann man schon eine deutliche Veränderung sehen. Mit knapp 12€ ist es auf jeden
Fall um einiges günstiger als die Wimpernverdichtung in
Kosmetikstudios. HIER könnt ihr es kaufen.

beheizbare-wimpernzange2. Für mehr Schwung

Ein absoluter Zauberer in Sachen Wimpern ist eindeutig die Wimpernzange. Um das Maximum aus dem kleinen Helfer herauszuholen, empfehlen wir die Zange vor der Benutzung für ca. 20 Sekunden mit einem Föhn zu beheizen. Vorsicht! Bevor ihr euch mit der Zange ans Auge wagt, prüft die Temperatur mit der Hand. Wichtig ist zudem, dass die Zange nur auf ungetuschten Wimpern angewendet werden soll, da ihr sonst Gefahr lauft, die kleinen Haare abzubrechen. Auch die Kosmetikindustrie scheint diesen Trick zu kennen. So findet man heutzutage sogar Wimpernzangen, die sich von selbst beheizen. Für nicht einmal 3€
bekommt ihr das kleine Ding übrigens bei Amazon (HIER).

3. Für längeren Halt max-factor-false-lash

Wie tief man bei Mascara in die Tasche greift, hat letztenendes kaum einen Einfluss auf das Ergebnis. Eine Drogeriemarke kann ebenso gut sein wie die Marke eines High-End-Herstellers. Ihr solltet euch aber im Klaren darüber sein, dass es sehr wohl einen Unterschied macht, ob ihr euch für die wasserfeste Variante entscheidet oder eben nicht. Diese verschmiert nicht nur weniger schnell, sie hält auch bei Freudentränen und (ganz wichtig) sie sorgt dafür, dass eure Wimpern den erworbenen Schwung behalten. Meine Mascara, die ich nie wieder eintauschen würde ist aus dem Hause Max Factor:
“False Lash Effect – Waterproof”.


wallpaper-1019588
Neues zur NIGHTOFTHE100MILES
wallpaper-1019588
Gmoa Oim Race 2018 – Fotos und Bericht
wallpaper-1019588
Bungee-Training: Intelligentes Workout mit Fun-Faktor
wallpaper-1019588
Konzert & Lesung
wallpaper-1019588
Review zu Atelier of Witch Hat Band 1
wallpaper-1019588
"Weltende" - gemischte Veranstaltung mit der jungen norddeutschen philharmonie im Sprengel Museum, November 2018
wallpaper-1019588
Hard Rock Cafe München – Weihnachten feiern - + + + Weihnachtsmenü mit 2 oder 3 Gängen ++ Party like a Rockstar ++
wallpaper-1019588
Musik am Mittwoch: I m gonna be