Schweinelende oder Iberico Solomillo mit Blumenkohl

Schweinefleisch und Blumenkohl sind zwei Zutaten die sich schön ergänzen und deshalb ja auch oft in Gerichten kombiniert werden.Wie ich ja schon im Februar berichtet habe, hatte ich mir ein Probierpaket Iberico bestellt. Dazu gehörte auch eine Schweinelende,  Iberico Solomillo, die ich mit Blumenkohl zubereitet habe. 

Schweinelende oder Iberico Solomillo mit Blumenkohl

Schweinelende Blumenkohl

Der Blumenkohl kommt einmal mit etwas Walnuss als Couscous auf den Teller und als Creme und die Blättchen als kleiner Salat.
Zutaten für 2:1 Schweinefilet (300-400 g)ButterschmalzButter1 Blumenkohl1 Knoblauchzehe400 ml Milch4 Walnüsse2 El Traubenkernöl1 El WeißweinessigSalz, Melange BlancZubereitung:Das Schweinefilet etwa 1 Stunde vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Den Backofen auf 80°C vorwärmen. Das Filet gründlich von allen Seiten salzen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Das Filet rundherum in dem heissen Butterschmalz anbraten und dann in den Backofen stellen. Unser Schweinefilet habe ich im Backofen bis zu einer Kerntemperatur von 60°C ziehen lassen. Es wird teilweise eine Kerntemperatur von nur 54°C  empfohlen was uns bei Schweinefleisch schlicht zu wenig ist. Wenn die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist das Fleisch aus der Pfanne nehmen, abdecken und etwa 5 Minuten ruhen lassen. 

Schweinelende oder Iberico Solomillo mit Blumenkohl

Schweinelende Blumenkohl

Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und das Filet noch einmal etwa 3 Minuten in der Butter braten, dabei immer wieder mit der heissen Butter übergießen. In der Zwischenzeit kann man sich um den Blumenkohl kümmern. Erst mit einem scharfen Sparschäler über die Blumenkohlröschen fahren und feine Körner abschälen bis man etwa 2-3 El “Blumenkohl-Couscous“ hat.Die Walnüsse knacken und die Kerne fein hacken, mit den Blumenkohl-Couscous vermischen und wenig salzen.Von dem Blumenkohl die äußeren Blätter entfernen, die kleinen zarten Blättchen abschneiden, kurz waschen und bei Seite legen.Den verbliebenen Blumenkohl grob zerteilen und in der Milch mit etwas Salz und der geschälten Knoblauchzehe schön weich kochen. Den Blumenkohl abschütten (die Kochflüssigkeit aber auffangen) und sehr gründlich pürieren, wenn nötig noch etwas von der Kochmilch zufügen bis die  richtige Konsistenz erreicht ist und mit Salz und Melange Blanc abschmecken.Aus dem Öl und dem Essig mit einer Prise Salz eine Vinaigrette anrühren und die Blumenkohlblätter darin etwa 30 Minuten marinieren.In einer kleinen Pfanne etwas Butter erhitzen und den Blumenkohl-Couscous darin schwenken bis er warm ist.Anrichten:
Das Fleisch in Scheiben schneiden. Die Blumenkohlcreme in die Mitte zweier vorgewärmter Teller rund ausstreichen. Darauf je 3 Scheiben Fleisch setzen. Den Couscous um das Fleisch verteilen und mit den marinierten Blättern bestreuen.

wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Entdecke Neu Delhi völlig kostenlos
wallpaper-1019588
Mercedes-Benz 300 TD Turbo S123 Kombi
wallpaper-1019588
Netflix lizenziert weitere große Anime-Serien und -Filme
wallpaper-1019588
Comic Review: Gerard Way; Gabriel Bá – The Umbrella Academy Bd. 1 – Weltuntergangs-Suite
wallpaper-1019588
Knalleffekt: Erdogan könnte US-„Nukes“ als „Faustpfand“ verwenden
wallpaper-1019588
Kim Gordon: Schlußpunkt und Aufbruch
wallpaper-1019588
Future Astronauts Horizons Podcast Episode #049 // free download