Schwarzbrot-Petersilienwurzel-Cremesüppchen

Zutaten:
1 Zwiebel, 2 EL Butter, 2-3 Petersilienwurzeln (ca. 250 g), 1 mittelgroße Kartoffel, 2 dünne Scheiben Brot, Salz, Pfeffer, 1 EL Majoran, 1 kleine getrocknete Chilischote (nach Belieben), ca. 750 ml Gemüse- oder Hühnerbrühe, 200 g Sahne, 2-3 EL Essig zum Abschmecken, 1 Händchen Petersilienblätter, 3 EL Olivenöl, ein paar Körner Salz fürs Petersilienöl

Zubereitung:
Die Zwiebel fein gewürfelt in der heißen Butter ein wenig andünsten lassen. Die Petersilienwurzeln und Kartoffel mit dem Sparschäler schälen und ebenso fein würfeln, zusammen mit dem gewürfelten Brot in den Topf füllen und etwas andünsten.

Schwarzbrot-Petersilienwurzel-Cremesüppchen

Schwarzbrot-Petersilienwurzel-Cremesüppchen

Wenn alles von Butter glänzt, salzen und pfeffern, nach Belieben mit Majoran würzen. Die Chilischote zufügen, mit Brühe ablöschen, aufkochen und schließlich zugedeckt 35 bis 40 Minuten leise köcheln, bis die Petersilienwurzeln und Kartoffelwürfel absolut weich sind.

Die Chilischote wieder herausnehmen. Mit dem Pürierstab alles glatt mixen, dabei die Sahne angießen. Die Suppe sollte duftig und leicht sein, eventuell mit Brühe verdünnen. Auf jeden Fall kräftig mit Essig (gibt Frische) und Salz abschmecken.

> Ein Rezept von Martina Meuth und Bernd Neuner Duttenhofer Foto: WDR


wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [3]
wallpaper-1019588
Hundenamen mit B
wallpaper-1019588
[Manga] Banana Fish [3]
wallpaper-1019588
Nachhaltigkeit Vorurteile – 8 Irrtümer und Mythen über ein umweltbewusstes Leben