Schwäbische Käsfüßle ...zwei Rezepte für alle die es herzhaft mögen!


Schwäbische Käsfüßle ...zwei Rezepte für alle die es herzhaft mögen!
...wenn sich jemand etwas wünscht, schlägt man das nicht aus. So habe ich also für den Geburtstag eines lieben Freundes eine riesen Ladung Schwäbische Käsfüßle gebacken und hatte schon die Befürchtung, dass ich mit der Hälfte wieder nach Hause fahren werde. Nicht schlecht gestaunt habe ich dann, also schon nach dem Sektempfang alle ratze butz weg waren! Die beiden Rezepte kommen von meiner Mama & meiner Tante und sind ein beliebtes Mitbringsel oder auch einfach lecker zum Abend auf der Couch. Käsegebäck an sich ist ja schon eine feine Sache, aber Selbstgemachtes schmeckt dann doch einfach nochmal besser als etwas Gekauftes.Um meine Schwäbischen Käsfüßle ein wenig auf zu peppen habe ich sie diesmal unter anderem mit schwarzem Salz aus Hawaii dekoriert und mit Gruyère gebacken. Natürlich dürfen Kümmel, grobes Salz, Pfeffer oder Kürbiskerne nicht fehlen - wahrlich eine schmackhafte Deko, genau mein Ding!Natürlich kann man beliebige Formen ausstechen, es müssen keine Käsfüßle sein - meine zwei Ausstecherle habe ich nun schon seit vielen Jahren und steche jeweils immer einen Teig mit dem großen Fuß und den anderen mit dem kleinen Fuß aus - so behält man den Überblick bei all dem Käse!
Schwäbische Käsfüßle ...zwei Rezepte für alle die es herzhaft mögen!Rezept No. 1 - Käsemürbteig
250g Mehl
1 Pr. Salz
1 Pr. Paprikapulver
1 gestrichenen TL Backpulver
125ml Sahne
125g kalte Butter in Flocken geschnitten
200g Gruyère (Schweizer Bergkäse)
1 Ei
Kümmel, Kürbiskerne, grobes Salz etc. für die Deko

Reibe

Schüssel
Nudelholz
Alufolie
Fuß-Ausstecher (z.B. von Birkmann HIER)
Backpinsel
Backblech & Backpapier
Kuchengitter

Zubereitung:


  • Käse mit der Reibe fein reiben.
  • Mehl, Salz,Paprikapulver, Backpulver, Sahne, Butter & Käse in einer Schüssel mischen und zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Den Teig in Alufolie wickeln und 20 min im Kühlschrank kalt stellen.
  • Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  • Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig nun auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5mm dick ausrollen, Füße ausstechen und auf das Backblech legen.
  • Ei verquirlen und die Käsfüßle damit bestreichen.
  • Ca. 13 - 15 min backen bis sie schön aufgegangen und leicht gebräunt sind.
  • Aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Rezept No. 2 - Quarkteig250g Mehl1 PK Backpulver250g Quark250g kalte Butter in Flocken geschnitten1 Ei200g geriebener EmmentalerKümmel, Kürbiskerne, grobes Salz etc. für die DekoSchüsselNudelholzAlufolieFuß-Ausstecher (z.B. von Birkmann HIER)BackpinselBackblech & BackpapierKuchengitterZubereitung:
  • Mehl, Backpulver, Quark & Butter zu einem Teig verkneten und in Alufolie wickeln. Mind. 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
  • Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
  • Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 5mm dick ausrollen, die Füße ausstechen und auf das Backblech legen.
  • Das Ei verquirlen und die Füße damit bestreichen.
  • Geriebenen Käse auf den Füßen verteilen und mit Gewürzen dekorieren.
  • Ca. 10 - 12 min backen bis der Käse schön zerlaufen ist.
  • Aus dem Ofen nehmen und die Käsfüßle auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

wallpaper-1019588
Notstand in der Pflege – weshalb uns die Fachkräfte ausgehen
wallpaper-1019588
Unstoppable – Ausser Kontrolle (2010)
wallpaper-1019588
Termintipp: Flohmarkt in St. Sebastian am 15. Sept. 2018
wallpaper-1019588
NYC 2+3
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Diversität – gelungen oder misslungen?
wallpaper-1019588
Algarve: Rote Flut an Mikroalgen – Badeverbot!
wallpaper-1019588
Hauptstadtbarsch
wallpaper-1019588
NEWS: Niels Frevert kehrt mit neuem Album zurück