Schöne Momente sammeln mit dem Happy Jar

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links

Vielleicht ist euch aufgefallen, dass es Ende 2018 keinen Jahresrückblick hier auf dem Blog gegeben hat.

Tatsächlich habe ich mich im Dezember ein paar mal hingesetzt und wollte einen schreiben. Aber irgendwie ist es mir dieses mal schwer gefallen, mich an die schönen Zeiten und Erlebnisse des Jahres zu erinnern, weil es für mich so negativ geendet hat – und Trübsal blasen wollte ich auch nicht.

2018 ist gefühlt irgendwie so an mir vorbeigezogen. Gerade hatte es angefangen, da war es auch schon fast wieder vorbei – zumindest kam es mir so vor.

Damit mir das in diesem Jahr nicht passiert, habe ich mir etwas überlegt. Einer meiner Vorsätze für 2019 ist es, die schönen Momente mehr zu genießen – und damit ich mich am Ende des Jahres an eben diese Momente auch erinnern kann, gibt es dieses Jahr bei uns ein Happy Jar.

Schöne Momente sammeln mit dem Happy Jar

Die Idee ist nicht neu und auch nicht von mir: Wenn man bei Pinterest „happy jar“ eingibt, findet man viel Inspiration. Grundsätzlich geht es darum, übers Jahr kleine Glücksmomente, schöne Erlebnisse oder andere Kleinigkeiten, die einen glücklich gemacht haben, aufzuschreiben und zu sammeln.

Man kann jeden Tag ein Zettelchen in das Glas werfen, einmal in der Woche oder auch einfach immer dann, wenn man gerade daran denkt – völlig egal. Hauptsache am Ende des Jahres kommen einige Zettel zusammen.

Die gesammelten Glücksmomente kann man dann am Silvesterabend alleine oder gemeinsam mit der Familie anschauen, vorlesen und sich an all die schönen Zeiten erinnern, die man erlebt hat! Klingt doch schön, oder?

Besonders toll ist es, wenn die ganze Familie mitmacht und jeder ab und an mal ein Zettelchen ins Glas wirft. Das könnte doch eine wunderbare neue Familientradition werden, was meint ihr?

Alles was ihr braucht ist ein großes Glas oder ein ähnliches Gefäß (gibts z.B. hier oder hier), ein paar Zettel (z.B. diese kleinen Notizwürfel) und einen Stift. Platziert das Glas am besten irgendwo, wo man es häufig sieht, dann denkt man öfter daran 🙂

Schöne Momente sammeln mit dem Happy Jar

Was haltet ihr davon? Macht ihr sowas in der Art auch oder habt ihr noch andere Ideen, wie man schöne Momente sammeln kann?

Verlinkt mit Creadienstag.


wallpaper-1019588
EuGH: Urlaub verfällt nicht mehr automatisch.
wallpaper-1019588
Schnulzengschnas im Jägerwirt Mariazell
wallpaper-1019588
Clash of the cultures
wallpaper-1019588
Zwiebel mit Lachsforelle
wallpaper-1019588
These New Puritans: Himmel und Hölle
wallpaper-1019588
MOTOWN 100 Originals MIX
wallpaper-1019588
MorMor: Traurig schön
wallpaper-1019588
Degusta-Box März 2018