SCHON WIEDER: #CONVERSE #SNEAKER #FAKES ! #Fälschungen auf der Schuhmesse #GDS

Auf der Schuhmesse GDS in Düsseldorf sind Fahnder vom Zoll wiederholt, wie in jedem Jahr, fündig geworden. Bei verschiedene Ausstellern aus China und anderen asiatischen Ländern haben Sachverständige der großen Markenhersteller jede Menge Plagiate Ihrer Produkte entdeckt. Teilweise waren die Schuhe eins zu eins gefälscht worden, so dass es für den Normalverbraucher kaum ersichtlich ist, ob er eine Fälschung kauft.

Über 700 Musterpaare sind von den Fahndern aus dem Verkehr gezogen worden. Folgende Hersteller waren von den Markenfälschungen betroffen: Adidas, Nike, Reebock, Puma oder Converse. Dass auch nationale Hoheitszeichen nicht vor Missbrauch geschützt sind, bewies ein besonders kreativer Händler, der mehrere Schuhmodelle mit dem “Bundesadler” verziert hatte.

Der illegale Handel mit gefälschten Waren kostet nach Schätzungen des Aktionskreises Deutsche Wirtschaft gegen Produktpiraterie und Markenfälschungen (APM) allein in Deutschland 70.000 Arbeitsplätze. Die deutschen Unternehmen verlieren jährlich rund 25 Milliarden Euro Umsatz durch Fälschungen.

via: express.de + waz.m.derwesten.de


wallpaper-1019588
Die VELOBerlin in neuer Kulisse
wallpaper-1019588
Cold Case – Spurlos. Ein neuer Rhein-Main-Krimi von Sandra Hausser
wallpaper-1019588
Mariazellerbahn: Neues Kombiangebot „Ein Tag Glück“ mit Naturpark Ötscher-Tormäuer
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Jarle Skavhellen – Pilots [EP]
wallpaper-1019588
Horst Seehofer, Chemnitz und die Meinungsfreiheit
wallpaper-1019588
Chili Insane Austria - C.I.A. - Smoked Chilicheese
wallpaper-1019588
Kettenbrief auf Facebook: Das steckt dahinter
wallpaper-1019588
Dragonball Z: Dokkan Battle – Nicht nur Zuhause sondern auch für Unterwegs