Schokoladenkuchen mit Mascarponecreme

Das weltbeste Cookie, das flaumigste Biskuit, der grandiose Zitronenkuchen, der unschlagbare Hefezopf und das megaleckere Porridge. Ihr kennt sicher dieses Bedürfnis, besonders gelungene Rezepte mit solch begeisterten Begriffenen zu loben! 

Schokoladenkuchen mit Mascarponecreme

Die Frage ist nur: Wie bezeichnet man nun Rezepte, die „nur“ richtig gut sind – und nicht gleich „weltbest“? Ich persönlich tu mir mit solchen überschwänglichen Begriffen nämlich immer sehr schwer. Und zwar deshalb, weil es so viele unterschiedliche Rezepte für dieselben Leckereien gibt. Die sind dann alle köstlich, aber eben anders köstlich! Da möchte ich nicht ein einziges Rezept als das beste hervorheben!

Schokoladenkuchen mit Mascarponecreme

Der langen Rede kurzer Sinn: Diesen Schokoladenkuchen mit Mascarponecreme würde ich persönlich nicht als weltbesten Schokoladenkuchen anpreisen. Dazu gibt es zu viele andere tolle Rezepte für Schokoladenkuchen. Aber eins garantiere ich euch: Er ist ziemlich gut. Mindestens!

Das Rezept für den Schokoladenkuchen mit Mascarponecreme stammt aus dem Backbuch Sweet: Süße Köstlichkeiten* von Yotam Ottolenghi:; ich habe es leicht abgeändert. Aus diesem Buch habe ich schon die Chocolate Chip Cookies mit Pekannüssen nachgebacken, für den Blog mit Haselnüssen und ein zweites Mal mit Pekannüssen. Dieses Rezept finde ich tatsächlich grandios. Da stimmt einfach alles, Konsistenz, Geschmack, Mundgefühl. Für mich gehören diese Cookies zu den allerbesten Cookies, die ich je gebacken habe; das Rezept gehört nun fix zu meinen „Stammrezepten“.

Schokoladenkuchen mit Mascarponecreme

Auch diesen Schokoladenkuchen mit Mascarponecreme mag ich richtig gerne. Der Kuchen hat einige Vorteile: Erstens ist er einfach zuzubereiten. Ihr braucht für den Teig nur eine einzige Schüssel. Sehr praktisch!

Schokoladenkuchen mit Mascarponecreme

Zweitens ist der Kuchen nicht zu süß und nicht zu schwer – trotz der Schokogananache und der Mascarponecreme obendrauf! Eine Sachertorte ist auf jeden Fall üppiger und gehaltvoller; dieser Schokoladenkuchen ist leichter und liegt nicht schwer im Magen.

Schokoladenkuchen mit Mascarponecreme

Drittens ist der Schokoladenkuchen sehr vielseitig. Ihr könnt ihn wie ich mit Ganache und Mascarponecreme bedecken. Ihr könnt die Mascarponecreme weglassen und den Kuchen nur mit Ganache einstreichen. Ihr könnt den Schokoladenkuchen auch nur mit Kakaopulver oder mit Staubzucker bestreuen. Der Kuchen lässt sich natürlich auch mit Marmelade oder Creme füllen. Ihr habt mit diesem Schokoladenkuchen also einen sehr wandelbares Grundrezept.

Schokoladenkuchen mit Mascarponecreme

Und viertens bleibt der Schokoladenkuchen sehr saftig. Bei uns war er auch nach drei Tagen noch richtig gut. Wenn ihr ihn mit der Creme zubereitet, müsst ihr ihn natürlich kühl stellen.

Schokoladenkuchen mit Mascarponecreme

Ach ja, und schmecken tut er natürlich auch! Und wie! Das hätte ich jetzt fast vergessen!

Schokoladenkuchen mit Mascarponecreme

  • Portionen: 1 Springform mit 24 cm Durchmesser
  • Drucken

Zutaten
250 g weiche Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)
200 g dunkle Schokolade, laktosefrei (ich: Lindt mild mit 70% Kakao-Anteil)
1½ TL löslicher Kaffee
350 ml kochend heißes Wasser
250 g Zucker
2 große Eier
1 EL Vanilleextrakt
240 g Mehl
3 gestrichene TL Backpulver
30 g Kakaopulver
¼ TL Salz

Schokoganache
200 g dunkle Schokolade, laktosefrei (ich: Lindt mild, 70% Kakao-Anteil)
200 g Schlagrahm, laktosefrei
1 EL Glukosesirup
1 EL weiche Butter (laktosefrei, wenn du sehr empfindlich bist)

Mascarponecreme
375 g Schlagrahm, laktosefrei
200 g Mascarpone, laktosefrei
1 EL Vanillezucker
2 ½ TL fein gemahlene Kaffeebohnen
¾ TL Zimt
2½ EL Staubzucker

Dekoration
1 EL Kakaopulver

Zubereitung
1. Backrohr vorheizen auf 170° C Ober-/Unterhitze. Die Springform einfetten. Den Boden und den Rand mit Backpapier auskleiden.
2. Die weiche Butter in kleine Würfel schneiden und in eine hitzebeständige Schüssel geben. Den löslichen Kaffee in dem kochend heißen Wasser auflösen und zur Butter geben. Alles mit einem Schneebesen verrühren, bis die Butter geschmolzen ist und die Mischung glatt ist.
3. Den Zucker dazugeben und gut unterrühren; er soll sich so gut wie möglich auflösen. Die Eier kurz verschlagen und unterrühren, dann den Vanilleextrakt unterrühren. So lange rühren, bis die Mischung glatt ist.
4. Mehl, Backpulver, Kakao und Salz in eine Schüssel geben. Mit einem Schneebesen gut vermischen und gleichzeitig auflockern. Die Mehlmischung zur Schokolademischung geben und unterrühren, bis sich alles verbunden hat. Der Teig ist ziemlich flüssig, das passt so!
5. Den Teig in die Springform geben und je nach Backrohr ca. 60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen: Wenn an einem in den Kuchen gesteckten Holzstäbchen kein Teig kleben bleibt, ist der Kuchen fertig. Den fertigen Kuchen aus dem Backrohr nehmen und 20 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann aus der Form nehmen, das Backpapier entfernen und den Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
6. Für die Schokoladeganache die Schokolade so fein wie möglich hacken; je feiner, desto besser. Die gehackte Schokolade in eine hitzebeständige Schüssel geben. Den Schlagrahm mit dem Glukosesirup in einen kleinen Topf geben und bis kurz vor dem Aufkochen erhitzen.
7. Den heißen Schlagrahm über die Schokolade gießen. Alles mit einem Kochlöffel verrühren, bis die Schokolade fast zur Gänze geschmolzen ist, dann die weiche Butter dazu geben. Weiterrühren, bis die Ganache glatt ist. Die Ganache mit Frischhaltefolie abdecken und abkühlen lassen, bis sie streichfähig ist. Laut Rezept dauert das etwa 2 Stunden, bei mir ließ sich die Ganache nach etwa einer halben Stunde aufstreichen.
8. Den Kuchen an der Oberfläche mit einem Messer dick mit der Ganache bestreichen. Die Ganache vor dem nächsten Schritt komplett auskühlen lassen.
9. Für die Mascarponecreme alle Zutaten in eine Schüssel geben. Mit dem Handmixer oder mit der Küchenmaschine 1-2 Minuten schlagen. Die Creme entweder auf dem Schokoladekuchen verteilen und mit Kakaopulver bestäuben oder einfach zum Schokoladekuchen reichen.

Schokoladenkuchen mit Mascarponecreme

*Werbung / Affiliate Link. Wenn ihr über diesen Link bestellt, erhalte ich eine kleine Provision. Für euch bleibt der Kaufpreis gleich. Danke für eure Unterstützung!


wallpaper-1019588
#MissFinnlandChallenge Week 3: Break all kind of limits
wallpaper-1019588
Anna Lehmann-Brauns — Der Blick von außen
wallpaper-1019588
Österreich Werbung – Mariazeller Adventkerze entzünden
wallpaper-1019588
Gezähmter Schulmädchenreport auf Basis von Frühstücksclubs
wallpaper-1019588
Endlich!
wallpaper-1019588
Der Soundtrack zur Wahl in Bayern: Hans Söllner – Flucht & Rassist • #unteilbar
wallpaper-1019588
Warum Vorbilder in der Literatur auch deine Mentoren sind – Lerne von ihnen mit dem Ideenstammbaum
wallpaper-1019588
Blogtober Tag 14: Die Sache mit der Work Life Balance