Schokolade – Lindtprodukttest

Schokolade lässt ja jedes Herz höher schlagen. Naja, mehr oder Weniger. Mich persönlich kann man mit Schokolade ja nicht so locken. Aber wenn sie mit Cremes und Füllungen versehen sind, lasse auch ich mich dazu hinreißen das ein oder andere Stück in meinen Mund wandern zu lassen.

lindUnd als ich im Sommer die Anfrage bekommen habe, die neuen Lindtschokoladen zu testen, konnte ich nicht nein sagen. Inzwischen ist es schon acht Wochen her, dass das Paket bei uns zu Hause angekommen ist. Ich war zu dem Zeitpunkt 3 Wochen gesundheitsbedingt nicht zu Hause und so musste Herr Süßblog starke Nerven bewahren, damit die Packungen nicht schon leer waren, bevor ich wieder nach Hause kam. Und dann habe ich zusammen mit einer Freundin und natürlich dem Ehemann eine Schokoladenverköstigung vernastaltet.

Ganz gespannt war ich auf Pistazie, die mich dann aber doch etwas enttäuscht hat. Zartbitterfans kommen da auf ihre Kosten, aber ich persönlich empfand, dass der Pistaziengeschmack durch die Zartbitterschokolade unter ging.

Mein absoluter Favorit ist Caramel Vanille. Was eine Kombi! Mehr brauche ich dazu nicht zu sagen. Das Einzige, was ich an Kritik bringen kann ist, dass die Schokoladenstücke für meinen Geschmack viel zu Groß gegossen wurden. Ich persönlich finde, dass kleine Stücke zu viel mehr Genuss führen. :)

Creme Bruleé war der Favorit meiner Mittesterin. Ich habe es probiert und fand es auch sehr lecker, habe ihr die Tafel dann aber gerne überlassen.

Tiramisu habe ich nicht gegessen. Ist ja Kaffeegeschmack. Also nicht meins. Die Tafel war aber hinterher irgendwie schnell alle.

Die Tafel mit dem flüssigen Schokokern war überraschend lecker. Der flüssige Innenteil ist cremig und nicht zu flüssig. Perfekt abgestimmt. Aber nach so viel Schokolade konnte ich nicht noch mehr davon essen.

Knusperpraliné war auch lecker. Aber ich erinnere mich, dass die anderen Sorten doch mehr Anklang gefunden haben.

Die beiden Sorten Haselnuss de Luxe behielten wir uns dann für später auf. Moment, da habe ich gar nichts mehr von abbekommen. Schoko und Nuss eben.

Mein Fazit: Alle Sorten sind empfehlenswert und etwas Besonderes. Hoch im Kurs waren Creme Bruleé und Caramel Vanille. Eigentlich wollte ich daraus noch etwas leckeres Backen. Aber ich habe es bei solchen hochwertigen Schokoladen einfach nicht übers Herz gerbacht, es mit Kuchen oder Cremes zu vermischen. Also wurden die Tafeln in den letzten Wochen nach und nach von uns und unserem Besuch weggeknuspert. Begeistert waren alle.

Uns deswegen gibts auch nur einen reinen Produkttest und kein Rezept. Auch mal was Neues hier. Habt einen schönen Tag und wenn ihr jetzt Hunger auf Schokolade habt, dann braucht ihr ja nur in den Laden gehen und euch ne Tafel kaufen. Oder an euren Schrank :)


wallpaper-1019588
Sparkasse sperrt alle Kreditkarten
wallpaper-1019588
Rosenkohl-Lasagne
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy Note 9: Neue Farbvarianten Metallic Copper und Lilac Purple wohl bald in Deutschland verfügbar
wallpaper-1019588
1Live Krone: Die Nominierten stehen fest (+ Verlosung)
wallpaper-1019588
Forest of Piano: Netflix-Termin der zweiten Staffel bekannt
wallpaper-1019588
Terra Preta – der hochwirksame Boden für Ihren Garten
wallpaper-1019588
XVII Motor Retro Marratxi 2019
wallpaper-1019588
Superfood – KURKUMA