Schoko-Kirsch-Hügel

schoko-kirsch1

Es war wieder einmal so weit – wir feierten den 24.ten “auf den Welt-gepresst-Tag” meines Schwesterherzes :D

Die Kuchenwunsch-Ansage lautete “Überraschung mit Sahne”, bzw. dann doch konkreter Maulwurfskuchen – aber bloß ohne Bananen, sondern mit Kirschen! Ihr Wunsch war mir Befehl und so zog ich mich voller Tatendrang in meine Zuckerbäcker-Gemächer zurück und das kam dabei heraus: Ein Schokoladiger Maulwurfskuchen mit Sahne, Kirschen und Cranberrys (die hatte ich noch einsam und fast vergessen im Vorratsschrank stehen. Im Sommer werde ich ihn auf jeden Fall mal mit frischen Johannisbeeren ausprobieren, die Kombi stelle ich mir sehr gut vor! Wenn ihr eure Kuchentafel auch mit diesem Prachtstück von Kalorienbömbchen aufwerten wollt, müsst ihr wie folgt vorgehen:

Schokokuchen (26cm Backform)

  • 300g Mehl
  • 100g gem. Nüsse (habe Haselnüsse genommen)
  • 40g Speisestärke
  • Prise Salz
  • 40g Kakaopulver
  • 1Pck. Backpulver
  • 150g Zucker
  • 110ml neutrales Pflanzenöl
  • 250ml Pflanzendrink (habe Sojamilch verwendet)
  • 120ml Kaffee (oder durch andere Flüssigkeit ersetzen)

Den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine 26cm Springform fetten, bzw. ein Backpapier in den Boden spannen.

Den Kaffee mit dem Öl, der Pflanzenmilch und dem Zucker verquirlen. In einer großen Schüssel alle trockenen Zutaten mischen, dann die flüssigen Zutaten mit einem Schneebesen unterrühren, bis ein glatter Teig entstanden ist.

Den Teig in die Springform füllen, glatt streichen und auf mittlerer Schiene für etwa 30min backen (macht die Stäbchenprobe).

Nach dem Backen vollständig auskühlen lassen.

DSC_1150[1]

Ihr braucht außerdem:

  • eine Packung aufschlagbare vegane Sahne (Schlagfix in meinem Fall, oder Soyatoo zBsp.)
  • Vanillezucker zum Süßen der Sahne, falls sie ungesüßt ist
  • 1Pck Sahnesteif
  • 1 Glas Kirschen
  • ein kleines Glas Cranberrys (optional, sonst einfach weg lassen)

Das Obst schonmal in ein Küchensieb abschütten und abtropfen lassen.

Den ausgekühlen Kuchenboden auf eine Tortenplatte legen. Mit einem Eßlöffel den Kuchen von oben etwa 1cm tief aushöhlen, dabei aber rundherum einen Rand stehen lassen. Die ausgehöhlten Kuchenreste in einer Schüssel grob zerkrümeln.

Nun die Kirschen auf dem Tortenboden verteilen.

Für die Creme die Sahne mit einem Päckchen Sahnesteif steif schlagen, dann kuppelartig auf den Kuchen streichen.

Zuletzt die Kuchenkrümel auf dem Kuchen verteilen und eventuell noch etwas andrücken. Den Kuchen für etwa 2 Stunden kalt stellen und genießen <3

DSC_1161[1]

 


wallpaper-1019588
Große Kesselspitze: Skitouren-Klassiker in Obertauern
wallpaper-1019588
Mercedes-Benz 300 TD Turbo S123 Kombi
wallpaper-1019588
Inkontinenz – Therapie und Naturheilkunde | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Wermutschneid: Wie von Künstlerhand geschaffen
wallpaper-1019588
Türchen Nummer 10 - Träume können wahr werden
wallpaper-1019588
Updates: Apple bringt iOS 13.3 und iPad OS 13.3
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄 Türchen Nr. 11
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019: 11. Türchen