Schnuller sterilisieren & Babyflasche sauber machen

So kannst Du Schnuller und Babyflaschen sauber machen und sterilisieren. Mit Tipps, Tricks und einer Anleitung zum richtig putzen von Babyschnuller wird das Babyflasche sauber machen zum Kinderspiel. Wenn ein Baby als neues Familienmitglied in den Haushalt kommt, steht der gewohnte Tagesablauf auf dem Kopf. Füttern, wickeln, Wäsche waschen - viele Eltern wünschen sich oft ein zusätzliches Paar Hände, um allen anfallenden Arbeiten gerecht zu werden. Das Schnuller sterilisieren und das Saubermachen von Babyschnuller und Milchfläschchen stellt eine zeitraubende Aufgabe dar.

Im Kampf gegen Viren und Bakterien

Das Immunsystem eines Neugeborenen ist noch nicht so ausgebildet wie das eines Erwachsenen. Damit Ihr Baby nicht schon in den ersten Wochen an einer Magen-Darm-Infektion erkrankt, ist es wichtig, dass Fläschchen und Schnuller regelmäßig sterilisiert werden. Für die Sterilisation stehen verschiedene Verfahren zur Verfügung, die sich in Sachen Handhabung, Zeitaufwand und Kosten erheblich voneinander unterscheiden.

Zeitaufwendige Tradition: Auskochen

Das traditionelle Auskochen stellt die zunächst günstigste Methode dar, weil Eltern bis auf einen Topf keine zusätzliche Geräte kaufen müssen. Sie kostet jedoch viel Zeit und ist unpraktisch in der Handhabung. Weiterhin muss eine große Menge Wasser erhitzt werden und es können eventuell sogar Schnuller oder Plastikteile schmelzen. Die Gefahr, sich zu verbrennen, ist besonders hoch.

Teure Alternative: der Vaporisator

Der Vaporisator, ein elektrisches Gerät zur Sterilisation mit heißem Wasserdampf, stellt im Vergleich zum Auskochen eine sichere und energiesparende Alternative dar. Mit wesentlich weniger Wasser werden Fläschchen innerhalb von 10-15 Minuten sterilisiert. Die meisten Geräte schalten sich selbst aus, so dass Sie sich problemlos anderen Aufgaben widmen können. Der wohl größte Nachteil des Vaporisators ist der Preis, der mit durchschnittlich 40 - 50 € sehr hoch ist, zumal Sie dieses Haushaltsgerät vermutlich maximal ein Jahr lang gebrauchen werden. Die folgende Methode der Sterilisation ist wesentlich preiswerter, aber ebenso effektiv.

Schnell und preiswert: die Mikrowelle

In vielen Haushalten gibt es bereits eine Mikrowelle. Umso praktischer ist es, wenn Sie dieses Gerät auch noch zur Fläschchen-Sterilisation nutzen können. Sie müssen lediglich einen Mikrowellen-Dampfsterilisator kaufen, der im Vergleich zum elektrischen Vaporisator mit 10 - 15 € in der Anschaffung deutlich günstiger ist. Fläschchen und Schnuller werden in einer Schale auf ein Gitter gestellt. Anschließend geben Sie, wie im Vaporisator, eine geringe Menge Wasser dazu und schließen den Behälter. Nach ca. 5 - 7 Minuten in der Mikrowelle sollten Sie noch etwa 2 Minuten warten, bis der Behälter abgekühlt ist und ihn anschließen aus der Mikrowelle herausnehmen. Sie können die Fläschchen sofort benutzen oder auf dem Gitter herausnehmen und trocknen lassen.

Verwandte Artikel


wallpaper-1019588
Gewinne 1x Yona-Komplettbox als DVD/Blu-ray!
wallpaper-1019588
Death Note ab sofort auf Netflix
wallpaper-1019588
Und die Zeit steht still
wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
[Werbung] Mara Expert Interdental Bürsten ISO 1 fein und ISO 2 mittel fein
wallpaper-1019588
Es ist die Lütschine
wallpaper-1019588
1000 Fragen an dich selbst: #26
wallpaper-1019588
Birnen-Brownie