Schnittblumen Tipps

Mein-Pflanzenblog

Schnittblumen-Lilien

Hallo Ihr Lieben

Blumensträuße aus Schnittblumen sind nicht nur ein liebevolles Zeichen der Wertschätzung sondern bringen auch Farbe ins Leben und in die vier Wände.
Umso ärgerlicher ist es, wenn die Schnittblumen schon nach kurzer Zeit die Blüten hängen lassen und die vormals farbenfrohe Pracht nicht mehr so ansehnlich aussieht.
Jedoch mit ein paar kleinen Tricks bleiben die Schnittblumen noch ein paar Tage länger frisch und erstrahlen in ihrer vollen Farbenpracht.
Wichtigste Grundlage für eine lange Lebensdauer unser Schnittblumen ist eine saubere Vase, hier sollte man ein besonderes Augenmerk auf das innere der Vase* werfen. Oft ist es schwierig das innere der Vase mit der Hand zu reinigen. Mit ein paar Tropfen Chlor bekommt man auch das Innenleben der Vase sauber und gibt den für die Schnittblumen schädlichen Bakterien keine Chance.

Schnittblumen richtig anschneiden

Schnittblumen mit sehr weichen Stielen sollten gerade angeschnitten werden (z.B. Tulpen, Gerbera, Gladiolen, Zierlauch) da sie ansonsten recht schnell ausfranzen würden.
Schnittblumen mit einem Harte Stiel (z.B. Sonnenblumen, Lilien, Rosen, Hortensien) können jedoch immer schräg angeschnitten werden, da der Kraftaufwand geringer ist.
Hintergrund des Anschneidens ist, ein möglicherweise mit Luftblasen verstopftes Gefäß an den Stielenden abzuschneiden um den Blumen eine ungehinderte Wasseraufnahme zu ermöglichen.
Egal wie man den Stiel anschneidet, bitte immer ein scharfes Messer benutzen und keinesfalls eine Schere, damit die empfindlichen Leitungsbahnen des Stieles nicht zerdrückt werden.
Bei Milchsaft führenden Schnittblumen (z.B. Mohnblumen, Wolfsmilchgewächse, Glockenblumen) sollten die Siele zusätzlich kurz in heißes Wasser oder über eine Streichholzflamme gehalten werden, damit der Milchsaft gerinnt und somit die »Wunde« verschlossen wird.

Nicht in zu kaltes Wasser

Die meisten Schnittblumen bevorzugen lauwarmes Wasser, da dieses im Gegensatz zu kalten Wasser weniger Luftblasen bildet, welches die Leitungsbahnen verstopfen könnten. Eine Ausnahme bilden hier nur Rosen, diese freuen sich über eine Zugabe von ein paar Eiswürfeln…

Bakterien keine Chance geben

Schnittblumen-RoseEs muss nicht immer die Chemie-Keule sein um zu verhindern, dass sich Bakterien ungehemmt vermehren. Regelmäßiges erneuern des Wassers, denn Schnittblumen lieben sauberes Wasser. Wasser deshalb alle zwei bis drei Tage wechseln, zeigt das Wasser schon sichtbare Verfärbungen oder Ablagerungen sollte es schon vorher gewechselt werden.
Aber auch der Trick mit der Kupfermünze funktioniert noch immer, denn Kupfer hat eine antibakterielle Wirkung.
Ein weiterer Trick gegen die unliebsame Vermehrung von Bakterien ist das hinzugeben des Saftes einer halben Zitrone. Der Saft der Zitrone senkt den pH-Wert des Blumenwassers, was die Vermehrung der Bakterien verhindert. Ein positiver Nebeneffekt ist, das durch den Zitronensaft der Kalkgehalt des Leitungswassers weitgehend neutralisiert.
Ins Wasser hängende Blätter entfernen
Um einen schnellen Fäulnisprozess im Wasser zu vermeiden, sollte man alle Blätter unterhalb der Wasseroberfläche entfernen. Blätter die ins Wasser ragen beschleunigen das Entstehen von Bakterien im Wasser.

Obst lässt Blumen schnell altern

Auch der gewählte Standort der Schnittblumen spielt eine große Rolle bei der Haltbarkeit.
Reifes Obst setzt das Reifegas (Etylen) frei, was unter anderen auch die Blumen in der Nähe schneller altern und dadurch welken lassen. Deshalb sollte auch kein Standort in der Nähe von reifendem Obst gewählt werden. :-)

Was Schnittblumen sonst nicht mögen

Schnittblumen mögen auch keine starke Zugluft sowie direkte Sonneneinstrahlung, dadurch wird die Haltbarkeit des Blumenstraußes sehr beeinträchtigt. Auch ein Standort in direkter Nähe eines Heizkörpers oder direkt unter eine Klimaanlage sollte vermieden werden.
Aber auch über Zigarettenrauch sind Schnittblumen nicht sonderlich begeistert, was sie auch durch schnelles welken zeigen…

Schnittblumen-Frischhaltemittel immer verwenden

Das bei den Schnittblumen mitgelieferte Frischhaltemittel sollte immer verwendet werden, da es die Haltbarkeit des Blumenstraußes um etwa 20 bis 50 Prozent steigern kann.
Falls der Blumenstrauß aus dem eigenen Garten kommt, oder am Wegrand gepflückt wurde hilft ein Schnittblumen-Dünger* um an dem Blumenstrauß länger Freude zu habe.

Hoffe ich konnte ein paar hilfreiche Tipps für Eure Blumensträuße aus Schnittblumen geben…

Lieben Gruß
Lilly

*=Affiliatelink

Schnittblumen Tipps
.


wallpaper-1019588
Total War: Warhammer 3 Release Termin und Infos zu großem Update 2.2
wallpaper-1019588
Project Zomboid Build 42 bringt Keller und Kanalisation
wallpaper-1019588
Cuphead bekommt für Xbox One, PS4 und Switch Box Version mit DLC im Bundle
wallpaper-1019588
Hundenamen aus Filmen