Schnelle Weihnachtsdeko "unten ohne"

Auch wenn man es bei diesem  milden, fast schon frühlingshaften Wetters kaum glauben mag, aber Weihnachten steht vor der Tür und seit gestern darf nun auch offiziell geschmückt werden...

Für all den üblichen Weihnachtsschickschnack bin ich irgendwie noch nicht bereit und ich hab daher erst mal etwas Neues ausprobiert....


Seit einiger Zeit präsentieren sich Pflanzen gerne mal "unten ohne"...was heißt, man entfernt die Erde und stellt die Pflanze dekorativ, mit der sichtbaren Wurzel, in eine Glasvase. Im Frühling hab ich das bereits mit jungen Walnussbäumchen praktiziert. Zu Weihnachten ging es nun ans Bäume ausreißen...

Dank jeder Menge Nadelgewächse in und um unseren Garten fand sich schnell ein geeignetes Miniexemplar. Ein Kupferstern, noch von letztem Jahr, ein paar Weihnachtskugeln dazu und fertig.

Falls ihr mitten in der Stadt wohnt und keinen Minibaum findet ...das ganze funktioniert noch schneller mit Hyazinthen. Allerdings lass ich hier immer ein wenig Erde dabei, damit die Pflanze gerade stehen bleibt. Als Glasbehälter eignen sich perfekt die leergebrannte Duftkerzengläser von Ikea.

  Noch ein Tipp: Falls ihr irgendwo im Wald ein kleines Bäumchen ausgraben wollt, dann nehmt geeignetes Werkzeug mit. Ihr braucht mindestens eine kleine Schaufel, sonst gelingt es euch nicht die ganze Wurzel auszugraben...auch winzige Exemplare sitzen schon richtig fest in der Erde.
 

wallpaper-1019588
In my secret garden
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Kettcar – Der süße Duft der Widersprüchlichkeit
wallpaper-1019588
Gmoa Oim Race 2019
wallpaper-1019588
Fynn Kliemann – Vinyl-Box-Gewinnspiel des Albums »Nie«
wallpaper-1019588
Von S bis B fantastisch
wallpaper-1019588
Rezo rechnet auf Youtube mit der CDU ab
wallpaper-1019588
Künstliche Oxytocin-Zugabe nach der Geburt - Sie fördert die Mutter-Kind-Bindung nicht
wallpaper-1019588
adidas x Parley Run for the Oceans 2019. Laufen für den Meeresschutz