Schnelle Leinsamenbrötchen ohne Hefe und mit Urkorn

Da ich immer mal wieder Phasen haben, wo ich Hefe weniger gut vertrage, bin ich oft auf der Suche nach leckeren hefefreien Broten und Brötchen. Gerade Brötchen finde ich echt schwer, wenn man "Brötchen ohne Hefe" bei Google eingibt, werden einem oft nur Quarkbrötchen vorgeschlagen, die zwar auch lecker sind, aber man möchte natürlich auch Abwechslung haben, nicht wahr?
Dieses Rezept habe ich schon vor längerer Zeit ausprobiert und immer mal wieder gebacken und jedes Mal etwas abgeändert, so wie ich das immer mache 😉
Meistens habe ich es mit Dinkel-und Leinsamenmehl gebacken, dieses Mal auch mit Einkornmehl in der Vollkornvariante. Dieses verwende ich ungern allein in Rezepten, da es doch dazu neigt, dass das Brot schneller trocken wird. Ersetzt man jedoch nur einen Bruchteil des vorherrschenden Mehls (hier helles Dinkelmehl) klappt es prima und man bringt einen nussigen Geschmack in das Gebäck!Schnelle Leinsamenbrötchen ohne Hefe und mit UrkornDie Brötchen habe ich morgens gebacken und direkt frisch aus dem Ofen mit Butter und Käse schnabuliert. Sie sind außen super knusprig und innendrin fluffig weich und stehen Bäckerbrötchen in nichts nach, wenn ich das mal so sagen darf! Schnelle Leinsamenbrötchen ohne Hefe und mit Urkorn Zutaten für 6 Stück:200 g Dinkelmehl Typ 63025 g Leinsamenmehl
50 g Einkornvollkornmehl*10 g Backpulver (2 TL)1 große Prise Salz1 (etwas gehäufter) EL weiche Butter100 ml Wasser
100 ml Milch (oder mehr Wasser) 30 g geschrotete Leinsamen + etwas mehr zum Bestreuen
*alternativ Dinkelvollkornmehl
Zubereitung:Dinkelmehl, Einkornmehl und Leinsamenmehl mit Backpulver, geschroteten Leinsamen und Salz mischen. Die flüssige Butter und das Wasser hinzufügen und mit dem Knethaken zu einem glatten und luftigen Teig kneten. Diesen 15 Minuten ruhen lassen. Anschließend sechs gleichgroße Portionen abstechen und zwischen den Händen zu Kugeln formen. DIe Oberfläche der Brötchen mit etwas Wasser bestreichen und ein paar Leinsamen obendrauf geben und etwas andrücken.Im vorgeheizten Ofen bei 200° C Ober-/Unterhitze für 20-25 Minuten backen. Die Brötchen sollten von allen Seiten knusprig und etwas gebräunt sein.Die Brötchen schmecken warm natürlich am besten, aber können auch eingefroren und bei Bedarf aufgetaut werden!
Schnelle Leinsamenbrötchen ohne Hefe und mit UrkornPrint Friendly and PDF

wallpaper-1019588
Käffchen?
wallpaper-1019588
Eiskalter Spiele-Tipp: "POLAR PARTY" von Pegasus Spiele & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Leoniden – Again
wallpaper-1019588
Wehe, wenn sie losgelassen …
wallpaper-1019588
Antisemitismus wird in Deutschland mit zweierlei Maß bewertet
wallpaper-1019588
#002 Top10 - Horror Settings
wallpaper-1019588
Wie man eine romantische Inselhochzeit plant