Schneewittchentorte: Die fruchtige Quark-Sahne-Torte

Die Schneewittchentorte habe ich früher aus Unwissenheit als Donauwellen ausgegeben. Letztere sehen jedoch völlig anders aus. Damit habe ich natürlich die Erwartungen meiner Gäste in eine vollkommen falsche Richtung gelenkt. Heute weiß ich es besser. Eines hat sich jedoch nicht geändert: der Geschmack dieser unendlich fruchtigen Quark-Sahne-Torte.

Schneewittchentorte: Frisch angeschnitten und fertig zum Genießen!

Was viele nicht bedenken: Die perfekte Quark-Sahne-Masse braucht etwas Fingerspitzengefühl. Hier wird nämlich mit Gelatine gearbeitet, auch wenn im Internet diverse Rezepte ohne kursieren. Dadurch ist die Torte nach meinem Rezept natürlich viel aufwendiger. Die Schneewittchentorte schmeckt dadurch aber auch wie vom Konditor.

Zutaten für die Schneewittchentorte

Teig:

  • Auch ein schöner Rücken kann zum Naschen verführen: Die Rückansicht der Schneewittchentorte100 g flüssige Butter
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Glas Sauerkirschen, abgetropft- den Saft für den Guss aufheben
  • 1 EL Kakao
  • 1 EL Milch

Belag:

  • 3 Blatt Gelatine
  • 200 g= 1 Becher Schlagsahne
  • 500 g Magerquark
  • 100 g Zucker
  • Saft einer Zitrone

Guss:

  • Fertiger Teig der Schneewittchentorte vor den KirschenSaft der abgetropften Kirschen (etwa 400 ml)
  • 5 Blatt Gelatine
  • 1 Schuss Kirschwasser, wenn gewünscht

Zubereitung der Schneewittchentorte

  1. Die Butter mit dem Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren.
  2. Dann den Zucker unter Rühren hinein rieseln lassen.
  3. Die Eier mit der Zucker-Butter-Masse verquirlen.
  4. Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit dem Backpulver vermischen.
  5. Die Mehlmischung zur Butter-Ei-Mischung geben und zu einem glatten Teig verrühren.
  6. In 30 Min. ist der Boden der Schneewittchentorte fertigEine 26er Springform fetten und etwa 2/3 des Teiges auf dem Boden der Form verteilen.
  7. Das restliche Drittel mit 1 EL Kakao und 1 EL Milch mischen und glatt rühren.
  8. Den Schokoladenteig nun auf dem hellen Teig verteilen.
  9. Die abgetropften Kirschen auf dem Teig verteilen.
  10. Im auf 175°C vorgeheizten Backofen etwa 30 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!
  11. Nach dem Ende der Backzeit den Kuchen herausnehmen und abkühlen lassen.
  12. Ist der Tortenboden abgekühlt, kann er auf einem Tortenteller platziert werden.
  13. Einen Tortenring drum herum legen. Wer keinen hat, der lässt den Kuchen in der Springform. Dann muss diese als Tortenring herhalten.
  14. Den Quark mit dem Zucker und dem Zitronensaft zu einer homogenen Masse verschlagen.
  15. Frisch abgebackener Boden der SchneewittchentorteDie 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser für 5 Minuten einweichen, ausdrücken und anschließend in einem Topf bei niedriger Hitze auflösen.
  16. Die nunmehr flüssige Gelatine unter die Quarkmasse rühren. Vielleicht nicht gerade perfekt, aber ein guter Trick: Es hilft, die Quarkmasse vorher in der Mikrowelle ein wenig erwärmen.
  17. Sobald die Quarkmasse anfängt zu gelieren (dauert etwa 30 Minuten), kann die Sahne steif geschlagen werden.
  18. Die steife Schlagsahne nun vorsichtig unter die Quarkmasse heben.
  19. Die Quark-Sahne-Masse auf dem Tortenboden verteilen, glatt streichen und für Die Schneewittchentortemindestens 8 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  20. Sobald die Füllung fest ist, kann es mit dem nächsten Schritt weitergehen.
  21. Den Kirschsaft in einemTopf erwärmen. Wer möchte gibt einen Schuss Kirschwasser hinzu.
  22. Die Gelatine einweichen, auswringen und im erwärmten Kirschsaft auflösen. Wichtig: Der Kirschsaft muss nicht kochen!
  23. Den Kirschsaft abkühlen lassen und noch bevor er geliert, vorsichtig und von der Mitte her auf der Schneewittchentorte verteilen.
  24. Die Torte muss anschließend für zwei weitere Stunden in den Kühlschrank.
  25. Ist der Tortenguss fest, ist sie bereit zum Servieren.

wallpaper-1019588
[Comic] Ein Sommer am See
wallpaper-1019588
Buchteln
wallpaper-1019588
2 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
Floating Village Kampong Phlouk und Pilzfarm bei Siem Reap