Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010

So eine Runde oben auf der Schneealm will ich schon lange machen - heute paßt der Tag dafür. Das Wetter ist so schön, daß ich den Tag nützen muß, obwohl ich von gestern (Schneeberg) noch ein bissl müde bin. Ich fahre über die A2 und S6 bis zur Abfahrt Mürzzuschlag Ost, hinein nach Mürzzuschlag und ins obere Mürztal. Kurz nach Kapellen geht rechts eine schmale Straße hinein. Nach ein paar km kommt beim Bauer “Michlbauer” die Mautstelle (5 Euro), dann geht es noch kurz auf Asphalt und weiter Sandstraße schmal und teilweise recht steil hinauf bis auf 1460 m zum Parkplatz “Kohlebner Stand”.

Von dort muß man zunächst auf der (ab hier gesperrten) Sandstraße weitergehen, kommt an Sender und Unterstandshütte Kutatsch vorbei. Bald danach kann man bei einer Linksbiegung gerade auf einem Pfad weitergehen. Erst oben bei Erreichen des Almbodens trifft man wieder auf die Straße. Von rechts leuchtet das rote Dach des Schneealpenhauses herüber, dort will ich heute aber nicht hin.

Mein Ziel ist zunächst der Windberg (1903 m), vorbei an der Michlbauerhütte und den anderen Hütten des kleinen Almdorfes erreiche ich ihn in großem Linksbogen. Er macht seinem Namen wieder einmal alle Ehre, bzw. heute ist er eigentlich ein “Sturmberg”. Trotz der wieder sehr schönen Aussicht in alle Richtungen halte ich mich nicht lange auf, nur fürs Eintragen ins Gipfelbuch und ein paar Fotos nehme ich mir Zeit.

Ich wandere nun weiter nach Westen in Richtung Hinteralm, bis zu einer Wegkreuzung auf der Knopperwiese. Von hier führt mein Weg in oftmaligem kurzem Auf und Ab wieder retour Richtung Almboden. Zuvor kommt bei der Brunnwiese von rechts unten der Weg durch den Karlgraben herauf. In ca. 1 ¼ Std. ab Gipfel bin ich wieder zurück bei der Michlbauerhütte. Der Weg unten durch die Senken ist zum Glück windgeschützt, bei der Hütte bläst es aber wieder etwas.

Ich vergönne mir einen Hüttentopf, mit viel Gemüse, Rindfleisch und Nudeln drin. Am Nebentisch sitzt ein Mann, etwa gleich alt wie ich. Das Gesicht kenne ich nicht, aber er erkennt mich! Es ist maxrax aus dem Forum GT! Wir plaudern sehr nett eine Weile, dann machen wir uns beide wieder auf den Weg. Seiner ist noch recht lange, meiner zum Glück nicht mehr.

Beim Abstieg nehme ich nicht den Pfad vom Hinweg, sondern bleibe auf der Almstraße, die man aber großteils auf Wiesenwegen daneben vermeiden kann. In gut einer Stunde bin ich wieder beim Auto. Ziemlich müde, aber sehr zufrieden mit dieser weiteren sehr schönen Wanderung! Im Bereich des Aufstiegs und bei der Michlbauerhütte war einiger Betrieb, aber kaum den Gipfel in die andere Richtung verlassen, war ich schon wieder ganz alleine. Eckdaten der Tour: 4 Std. Gehzeit, 750 hm (incl. der vielen Gegensteigungen), ca. 12,5 km.

Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010 Schneealm – Runde über Windberg und Knopperwiese, 23.09.2010