Schlüsselfertiges Haus oder Ausbauhaus bauen?

Hurra, wir bauen | SCHÖNESZUHAUSE

Hurra, wir bauen
Bild: iStockPhoto

Für angehende Hausbauer stellt sich häufig die Frage, ob ein schlüsselfertiges Haus oder doch lieber ein Ausbauhaus die richtige Wahl ist. Das Hauptargument, was für das Ausbauhaus spricht ist vor allem der günstigere Preis. Doch der Reihe nach.

Welchen Zustand haben Ausbauhaus und schlüsselfertiges Haus

Bei einem Ausbauhaus bekommt man, je nach Vertrag mit dem Haushersteller, ein Haus, bei dem die gröberen Rohbauarbeiten abgeschlossen sind. Der Anbieter liefert in der Regel im Folgenden das notwendige Material für den Innenausbau. Von hier an übernimmt der Bauherr selber den Innenausbau oder übergibt diesen an Fremdanbieter. Das schlüsselfertige Haus ist in der Regel eine Stufe weiter ausgebaut als das Ausbauhaus. Das heißt die Roh- und Innenausbauarbeiten sind bereits ausgeführt. Auf HausXXL finden Sie eine große Auswahl an schlüsselfertigen Häusern.

Achtung bei unscharfen Formulierungen!

Bei dem Begriff schlüsselfertig ist Vorsicht geboten. Als schlüsselfertig gelten Bauwerke die sich gegen das Eindringen unbefugter abschließen lassen. Im schlechtesten Fall also ein Rohbau mit Dach, Fenstern und einer Haustür. Achten Sie hierbei unbedingt auf die Vertragsbedingungen. Dort steht in welchem Fertigstellungsgrad das Haus übergeben wird. Bei vagen Formulierungen sollte lieber noch einmal nachgefragt werden. In der Regel ist ein schlüsselfertiges Haus mit weniger Eigenarbeit verbunden als das Ausbauhaus. Das zeigt sich natürlich im Preis.

Ca. 2000 Stunden Eigenarbeit sparen sie mit einem schlüsselfertigen Haus

Das Ausbauhaus ist häufig günstiger als vergleichbare schlüsselfertige Häuser. Dem gegenüber stehen natürlich die Kosten die man nach der Übergabe noch in den Hausbau steckt. 1000 bis 2000 Stunden benötigt ein Laie um das Ausbauhaus bezugsfertig zu bekommen. Neben dem Beruf und Alltag ist das eine sehr große Belastung. Beauftragt man hierfür eine Fremdfirma müssen die zusätzlichen Kosten wieder zum Gesamtpreis addiert werden.

Der Vorteil eines schlüsselfertigen Hauses ist, dass dieses üblicher Weise zu einem Festpreis angeboten wird. Die Kosten sind insgesamt höher lassen sich allerdings besser kalkulieren. Der komplette Bau wird in der Regel schneller absolviert und die Zeit die man selber investieren muss fällt geringer aus. Des Weiteren werden mehr Arbeiten von Fachmännern erledigt und das Ergebnis könnte besser ausfallen.

Sie benötigen viel Zeit und ein wenig Geschick für das Ausbauhaus

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sowohl beim Ausbauhaus als auch beim schlüsselfertigen Haus vom Wortlaut einiges an Spielraum gelassen wird. Achten Sie hier unbedingt auf detaillierte Vereinbarungen im Vertrag. Dann liegt die Entscheidung bei Ihnen. Trauen Sie sich zu, einen Großteil des Hausbaus privat zu erledigen und wollen Sie Geld sparen, empfiehlt sich das Ausbauhaus. Möchten Sie so viel wie möglich von Fachmännern erledigt wissen und haben Sie nicht sehr viel Zeit, ist das schlüsselfertige Haus die richtige Wahl. Wichtig ist auch die Gesamtzeit, in der Ihr Haus fertig gestellt werden soll. Planen sie beim Ausbauhaus mehr Zeit ein bis es in einem bezugsfertigen Zustand ist.


wallpaper-1019588
Christliche Schlangenjagd mit göttlicher Unterstützung
wallpaper-1019588
Catch Me
wallpaper-1019588
Secreto, Kartoffeln, Spitzkohl mit Bärlauch
wallpaper-1019588
Wie rechnet man von Fahrenheit in Celsius im Kopf um?
wallpaper-1019588
Wasser ist unnormal!
wallpaper-1019588
Pizza geht immer und mit der Low Carb Pizzarolle muss niemand auf sie verzichten #Rezept #Food #Schnell
wallpaper-1019588
Spider-Man: A New Universe – Cameo-Auftritt eines seltenen Spider-Man
wallpaper-1019588
DNA-Vaterschaftstests sorgen für Klarheit