Schlechte Rundholzversorgung führt zur Schließung des Pollmeier-Sägewerks Malchow

Das Pollmeier Sägewerk Malchow wird ab sofort geschlossen. Geschäftsführer Ralf Pollmeier gab diese schwere Entscheidung am Freitag auf einer Betriebsversammlung seinen Mitarbeitern bekannt.

Bereits im Frühsommer diesen Jahres war eine Kapazitätsreduzierung im Sägewerk Malchow vorgenommen wurden, um der nicht ausreichenden Versorgung des Werkes mit Rundholz Rechnung zu tragen. Die schlechte Rundholzversorgung hatte in den vergangenen Jahren wiederholt zu Produktionsunterbrechungen geführt. In den Einkaufsgesprächen mit dem Landesforst Mecklenburg- Vorpommern wurde jetzt deutlich, dass dem Werk in der kommenden Einkaufssaison nochmals deutlich weniger Holz als in den Vorjahren angeboten wird.

Eine Versorgung des Werkes mit Rundholz aus anderen Bundesländern ist bei den weltweit hart umkämpften Schnittholzmärkten nicht durchführbar. Die Geschäftsführung der Pollmeier Werke bedauert, dass es zur Schließung des Werkes keine Alternative gibt da die Rundholzsituation eine durchgehende Produktion unmöglich macht. Den 45 betroffenen Mitarbeitern wird der Wechsel in eine Transfergesellschaft oder an den Standort Aschaffenburg angeboten. Für die weitere Verwendung des Standortes werden derzeit alle Optionen geprüft.


wallpaper-1019588
Africa meets Rock and Pop
wallpaper-1019588
Potentiale erkennen und für sich zu nutzen
wallpaper-1019588
Beste Aussichten: Neujahr in Marseille
wallpaper-1019588
Du fehlst
wallpaper-1019588
Ausflug zur schönsten Bucht in Pollensa
wallpaper-1019588
Usedom im Herbst
wallpaper-1019588
Glass Animals: Spitzenreiter
wallpaper-1019588
Pet Shop Boys: Zeitlos