Schelme der Gegenwart

Schelme der Gegenwart

Thomas Klupp: Paradiso

Thomas Klupp: Wie ich fälschte, log und Gutes tat

Die Geschichte des deutschsprachigen Schelmenromans bekommt nach Simplicissimus, Felix Krull und Oskar Matzerath mit den beiden Prosawerken von Thomas Klupp zwei interessante neue Protagonisten. Der etwa 25jährige Alex Böhm und der knapp 16jährige Benedikt Jäger stehen in dieser Tradition exemplarisch für den postmodernen Schelm des 21. Jahrhunderts. Sie verkörpern den Typus des (ewigen) Jugendlichen, der sich als gleichzeitiger Antiheld und Anti-Antiheld von verschiedenen gesellschaftlichen Strömungen treiben lässt, Beziehungen mit dem Diktat der relativen Unverbindlichkeit gestaltet, eine konsequente Konse­quenz­losigkeit an den Tag legt und sich mit den Parolen „anything goes“ und „Let it be“ irgendwie durchwurstelt ...

Ausführliche Rezensionen und Interview mit dem Autor unter Lese.Protokoll

Schelme der Gegenwart


wallpaper-1019588
Peter Grill and the Philosopher’s Time: Synchro-Clip stellt Albatross vor
wallpaper-1019588
Bestes Nintendo Switch Zubehör
wallpaper-1019588
[Comic] Peter Parker: Der spektakuläre Spider-Man [1]
wallpaper-1019588
COVID-19 | So impft Frankreich | Es ist vollbracht