Schauspielerin Kirin Kiki ist verstorben

Schauspielerin Kirin Kiki ist verstorben Ein weiteres japanisches Talent ist von uns gegangen. Die Schauspielerin Kirin Kiki ist am Samstag im Alter von 75 Jahren verstorben.

Bereits im Jahre 2004 hat man bei ihr Brustkrebs diagnostiziert und 2013 verkündete Kiki, dass der Krebs Metastasen gebildet hat. Am Samstag, dem 15. September, verstarb sie dann bei sich zu Hause in Tokio.

Ihre erste große Rolle hatte sie 1964 in der TV-Serie Shichinin no Mago. Ebenfalls wurde sie bei den Japan Academy Awards als Beste Schauspielerin für ihre Rolle in der Serie Tokyo Tower: Okan to Boku to Tokidoki Oton und dem Film Chronicle of My Mother ausgezeichnet.

Sie war jedoch nicht nur als Schauspielerin bekannt, sondern lieh auch einigen Charakteren aus Anime ihre Stimme. Darunter befanden sich beispielsweise die Charaktere Haru von Arrietty - Die wundersame Welt der Borger, Yamanba aus Taro the Dragon Boy oder auch Onba aus Brave Story. Ihr Gesicht kennt man zudem noch durch diverse Live-Action Filme, Werbespots und Serien.

Schauspielerin Kirin Kiki verstorbenSchauspielerin Kirin Kiki ist verstorben

Seit 16 Jahren begleiten mich Manga und Anime auf meinem täglichen Lebensweg. Nicht zu selten ist es schon passiert, dass ich deshalb neuen Platz in meiner Wohnung schaffen musste. Derzeit studiere ich Anglistik und Germanistik. Eine meiner größten Leidenschaften gilt dem Verfassen von Texten, hauptsächlich Fanfiction, die natürlich auch auf Anime basieren.


wallpaper-1019588
Tageslichtlampe Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Tageslichtlampen
wallpaper-1019588
Yamaha EZ-200 Keyboard Test
wallpaper-1019588
Hundenamen mit F
wallpaper-1019588
[Comic] Superman – Sohn von Kal-El [1]