Schauspieler soll Mutter mit Schwert umgebracht haben

Der amerikanische Schauspieler Michael Brea (31) ist am Dienstag in New York in Polizeigewahrsam genommen worden, nachdem er seine Mutter mit einem Samuraischwert erstochen haben soll.  Die New Yorker Zeitung „Daily News“ berichtete online, unter Berufung auf die Polizei, Brea sei zu einer psychiatrischen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht worden. Der praktizierende Kampfsportler soll mit einer Bibel in der Hand angetroffen worden sein. Er habe völlig unverständlich gesprochen. Brea wurde unter anderem durch die Fernsehserie „Alles Betty!“ (“Ugly Betty“) bekannt. Nachbarn hätten einen lauten Streit gehört. Der 31-Jährige habe umein Uhr morgens seine 55 Jahre alte Mutter angeschrien mit Worten wie„Bereue, bereue, Sünderin, Sünderin“, schrieb die Zeitung. Die Mutter Yannick Brea habe um Hilfe gerufen, die aber zu spät kam. Sie wurde tot in einer Blutlache aufgefunden. Nach Angaben von Nachbarn soll die Frau einst in einem Hotel im World Trade Center gearbeitet und dort auch den Anschlag vom 11. September 2001 überlebt haben.



wallpaper-1019588
Golf bei den European Championships Berlin/Glasgow
wallpaper-1019588
KEKSE!!!
wallpaper-1019588
Job der Woche: InnoGames sucht Game-Designer in Hamburg
wallpaper-1019588
So lebst Du morgen – wenn sich die Wohnzimmerwand bewegt…
wallpaper-1019588
Kotodama Shōjo: Avex kündigt Mixed Media Franchise inklusive Anime an
wallpaper-1019588
Is this a Zombie? – Das sind die Extras des zweiten Volumes
wallpaper-1019588
Triathlon(Bloggerinnen) Trainingscamp im Zillertal
wallpaper-1019588
Pokémon GO Event: One Piece meets Pokémon