Savoury Wednesday: Gnocchi mit Feta und Getrockneten Tomaten

Savoury Wednesday: Gnocchi mit Feta und Getrockneten Tomaten

Alles dreht sich wieder um Pasta - heute um Gnocchi. Der Teig ist schnell zusammengemischt, es schmeckt allen und man braucht nur wenige Zutaten dafür.
Nachdem meine Ricotta-Spinat-Gnocchi so gut angekommen sind und innerhalb weniger Minuten verputzt waren, wollte ich eine andere Variante der knubbeligen Pasta Sorte ausprobieren. Diese Variante ist auch etwas günstiger, da Feta nicht so teuer ist wie Ricotta. Denn ich denke die Chancen, dass man Feta im Kühlschrank hat, stehen höher, als dass man dort Ricotta wiederfindet - bei uns zumindest.
Eines Tages werde ich mich auch an die klassische Gnocchi Variante heranwagen; mir graut's aber jetzt schon vorm Kartoffeln schälen und klein reiben.
Das Tolle an diesem Rezept ist ausserdem, dass man sich während der Vorbereitung für die Gnocchi, immer noch für ein anderes Gericht entscheiden kann. Nämlich, einen Feta Dipp mit getrockneten Tomaten und Basilikum. Hierfür einfach den Feta, die getrockneten Tomaten und das Basilikum pürieren, eine Handvoll gehackte Walnüsse dazugeben, würzen, und mit etwas Fladenbrot servieren. Tip Top!!



Savoury Wednesday: Gnocchi mit Feta und Getrockneten Tomaten

Getrocknete Tomaten-Feta-Gnocchi


Zutaten:
150g in Öl eingelegte getrocknete Tomaten + 1 EL des Öls
200g Feta
1 EL kleingehacktes Basilikum
2 Eigelb
50g Grana Padano
170g Mehl
Salz, Pfeffer und Muskat zum würzen
1/2 Handvoll Pinienkerne
etwas Butter zum anbraten
einige Blättchen frischen Basilikum
Zubereitung:
1. Getrocknete Tomaten, 1 EL Öl, 200g Feta und kleingehacktes Basilikum pürieren. Eigelbe und Grana Padano nacheinander unterrühren. In einigen Schritten Mehl, Salz, Pfeffer und Muskatnuss dazugeben und zu einem gleichmässigen Teig verrühren, sodass sich eine Kugel daraus formen lässt.
2. Mit einem Teelöffel etwas Teig aus der Schüssel herausholen und mit einem anderen Teelöffel davon abnehmen. Solange wiederholen, bis aus dem Teig ein Rugby-förmiges Gnocchi entstanden ist. So lange wiederholen, bis kein Teig mehr übrig ist. (Wem das zu lange dauert, kann, wie bei meinem ersten Gnocchi Rezept, kleine Stücke des Teiges zu einer Rolle formen und diese in kleine Stück schneiden)
3. Wasser mit ein wenig Salz aufkochen. Gnocchi vorsichtig hineingeben (am besten in mehreren Portionen, damit sie nicht verkleben) und ca. 2-3 Minuten kochen.
4. In einer grossen Pfanne Butter zum schmelzen bringen, gekochte Gnocchi hineingeben und darin goldbraun braten. Auf Tellern anrichten und mit etwas frischem Basilikum garnieren.
Savoury Wednesday: Gnocchi mit Feta und Getrockneten Tomaten
Savoury Wednesday: Gnocchi mit Feta und Getrockneten Tomaten

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte