Sauerkraut einmal anders: Fruchtiges Sauerkraut mit Hähnchenbrust

Sauerkraut einmal anders: Fruchtiges Sauerkraut mit HähnchenbrustSauerkraut gehört nicht gerade zu den beliebtesten Lebensmitteln und auch ich muss sagen, dass dieses Kraut nicht zu meinen Favoriten zählt, wenn es ums Essen geht. Als Kind konnte ich es überhaupt nicht leiden, wenn es bei uns zu Hause Sauerkraut gab, was
glücklicherweise nicht ganz so oft vorkam.
"Rippchen mit Kraut" ist das wohl bekannteste Sauerkrautgericht und auch ich denke zuerst an dieses Gericht, wenn ich Sauerkraut sehe oder rieche. Seit ich meine Ersatzeltern kenne, gibt es jedes Jahr am 01.01. das obligatorische Sauerkrautessen. Sauerkraut steht im neuen Jahr nämlich für Geld, weshalb jedes Familienmitglied wenigstens eine Gabel voll Sauerkraut essen muss. Da der liebe Herr Ersatzpapa aber der Einzige in der Familie ist, dem dieses Kraut wirklich schmeckt, sitzt der "Rest vom Schützenfest" eher etwas bedröppelt am Tisch.
Ich selbst bin noch nie auf die Idee gekommen, mir zu Hause einmal selbst Sauerkraut zu kochen, was eigentlich schade ist, denn es geht auch anders. Dieses Jahr hatte ich nämlich genug vom Standard-Sauerkraut-Gericht und habe mir eine Alternative überlegt. Sauerkraut kann nämlich auch lecker und wandelbar sein und so habe ich ein leckeres Gericht gezaubert, welches das Zeug dazu hat, das Image des ungeliebten Krauts etwas aufzubessern.
Seid ihr neugierig geworden? Dann probiert unbedingt dieses Rezept aus und überzeugt euch selbst. Bei mir zu Hause wird es ab jetzt jedenfalls häufiger Sauerkraut geben.
"Fruchtiges Sauerkraut mit Hähnchenbrust"
Zutaten (für 4 Personen)
1 rote Zwiebel
10 Wacholderbeeren
1 kleiner süßlicher Apfel
2 Orangen
4 Hähnchenbrüste
1 Dose Weinsauerkraut (ca. 550g)
etwas Salz
Pfeffer
Gemüsebrühe
etwas Zucker
Zubereitung
Sauerkraut einmal anders: Fruchtiges Sauerkraut mit Hähnchenbrust1. Zuerst die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Anschließend den Apfel waschen und ebenfalls in Würfel schneiden.
Eine Orange auspressen, die andere schälen und in kleinere Stücke bzw. Filets schneiden.
2. Die Zwiebeln gemeinsam mit den Apfelstückchen in einer Pfanne in etwas Öl anschwitzen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Nun den Inhalt der Sauerkrautdose in die Pfanne geben, mit dem ausgepressten Orangensaft und etwas Gemüsebrühe auffüllen, die Wacholderbeeren hinzufügen und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch hin und wieder umrühren.
3. Parallel zum Sauerkraut die Hähnchenbrüste mit Pfeffer und Salz würzen und in einer weiteren Pfanne in etwas Öl anbraten. Wenn die Hähnchenbrüste gar sind, diese aus der Pfanne nehmen und warm stellen und die Orangenfilets im Bratensatz kurz erwärmen.
4. Zum Schluss das Sauerkraut mit etwas Salz, Pfeffer und ggf. etwas Zucker abschmecken und auf einen Teller geben. Das Hähnchen auf das Kraut setzen und mit den Orangenfilets garnieren.
Guten Appetit!

wallpaper-1019588
Neue Anime im März auf Netflix
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Natalyah
wallpaper-1019588
Top 5 Karriere-Tipps – die ersten Schritte zum beruflichen Erfolg
wallpaper-1019588
"Roma" [MEX, USA 2018]
wallpaper-1019588
Kim Gordon: Bedrohungsszenario
wallpaper-1019588
Instagram: US-Promis mit den meisten Follower
wallpaper-1019588
Harvey Weinstein verhandelte Millionen-Deal mit Sexopfern
wallpaper-1019588
DAS oder DER ♂️ Blog?