Saudi Arabien kündigt Touristenvisum für 49 Länder an

Die Ankündigung gleicht einer Sensation: Erstmals in seiner Geschichte will das bisher sehr verschlossene Königreich Saudi Arabien über saudische Botschaften und Konsulate auf der ganzen Welt Touristenvisa ausstellen.

Bei einer von den Saudis selbst als „historisches Ereignis" bezeichneten Veranstaltung in Ad Diriyya, einem UNESCO-Weltkulturerbe-Stadtteil von Riad, kündigte Seine Exzellenz Ahmad Al-Khateeb, Vorsitzender der saudischen Kommission für Tourismus und Kulturerbe, die Einführung eines Touristenvisums für das Königreich Saudi Arabien an.

„Heute Abend schreiben wir Geschichte. Zum ersten Mal öffnen wir unser Land für Touristen aus aller Welt", erklärte Ahmad Al-Khateeb und betonte, Touristen würden „nirgendwo auf der Welt einen herzlicheren Empfang finden." Und weiter: „Saudi-Arabien öffnet sich. Wir öffnen unsere Wirtschaft. Wir öffnen unsere Gesellschaft. Und unsere Herzen für Gäste aus aller Welt."

Seine Exzellenz Ahmad Al-Khateeb
Saudi Arabien kündigt Touristenvisum für 49 Länder anMadain Saleh in Saudi Arabien

Anträge auf das Visum können ab sofort bei den saudischen Botschaften und Konsulaten auf der ganzen Welt gestellt werden. Bürger aus 49 Ländern sollen zudem bei der Ankunft in Saudi-Arabien online ein e-Visum erhalten.

49 Länder, vorerst

Hier die 49 Länder, aus denen Besucher bei der Ankunft in Saudi Arabien die Möglichkeit haben, e-Visa und Visa zu beantragen (ja, neben Deutschland auch Österreich und die Schweiz!):

Saudi Arabien kündigt Touristenvisum für 49 Länder an

Das Touristenvisum ermöglicht einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten pro Einreise, wobei die Besucher insgesamt bis zu 90 Tage im Jahr in Saudi Arabien verbringen können. Das Visum ist ein Jahr lang und für mehrfache Einreisen gültig.

Die Öffnung Saudi-Arabiens für den Tourismus ist ein wichtiger Meilenstein bei der Umsetzung der „Vision 2030", die darauf abzielt, die Wirtschaft des Landes zu diversifizieren und die Abhängigkeit vom Öl zu verringern.

Saudi-Arabien erwartet bis 2030 bis zu 100 Millionen touristische Übernachtungen pro Jahr und will im Tourismussektor bis zu eine Million Arbeitsplätze schaffen. Die Einnahmen aus dem Tourismus sollen bis dahin 10 Prozent des Bruttoinlandprodukts betragen (bisher kaum drei Prozent).

Saudi Arabien kündigt Touristenvisum für 49 Länder anWadi Hanifa in Saudi Arabien

Sehenswürdigkeiten in Saudi Arabien

Zu den Sehenswürdigkeiten Saudi-Arabiens, die ausländischen Urlaubern zugänglich gemacht werden sollen, gehören:

  • Fünf UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten und atemberaubende 10. 000 registrierte Stätten von historischem Interesse.
  • Dreizehn Regionen, jede mit einer ausgeprägten Kulturgeschichte und kulinarischen Tradition.
  • Eine zeitgenössische Kulturszene, zu der das King Abdulaziz Centre for World Culture in Dhahran, Skulpturenparks, Kunstgalerien, Modeschauen, Literaturveranstaltungen und das im März 2020 eröffnete Internationale Filmfestival am Roten Meer gehören.
  • Eine überraschend vielfältige Landschaft, darunter die grünen Berge von Asir, das kristallklare Wasser des Roten Meeres, die schneebedeckten Winterebenen von Tabuk und der Flugsand des „Empty Quarter".
  • Eine Reihe neuer Ziele befinden sich derzeit noch im Bau, darunter die futuristische Stadt NEOM, die Unterhaltungsstadt Qiddiya bei Riad und eine Reihe von neuen Luxuszielen am Roten Meer.
Saudi Arabien kündigt Touristenvisum für 49 Länder anHeissluftballon Fliegen in Al Ula in Saudi Arabien

Strategie zur Entwicklung des Tourismussektors

In der ersten Phase des Programms, von 2019 bis 2022, liegt der Schwerpunkt auf der Gewinnung von Erstbesuchern, die „SaudiArabien entdecken wollen".

Die zweite Phase des Programms, ab 2022, konzentriert sich darauf, die Besucher zum „Saudi Arabien erleben" zu verleiten.

Im Rahmen der ersten Phase werden mehr als 20 neue Touristenattraktionen entwickelt. Im Rahmen der zweiten Phase wird die vollständige Entwicklung der saudischen Giga-Projekte in Betrieb genommen, darunter NEOM, Amaala, das Red Sea Project, Al-Ula, Qiddiya und Diriyya.

Saudi Arabien kündigt Touristenvisum für 49 Länder anNachts in den Strassen von Jeddah (Dschidda)

Quelle: Saudi Commission for Tourism & National Heritage

Auch interessant:

Der Exot - Interview mit René Trabelsi, dem weltweit einzigen jüdischen Minister in einem arabischen Staat Reisetipp Tunesien - Mohammed und das Café Tembain Shalom und Salem von der jüdischen La Ghriba Wallfahrt auf Djerba, Tunesien Saudi Arabien kündigt Touristenvisum für 49 Länder an

wallpaper-1019588
Sag mir, wo die fetten Kinder sind
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
Reif für einen Karriere-wechsel?
wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Geburtstagsspruche freundin 10
wallpaper-1019588
Valentinstag menu berlin
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum geburtstag die von herzen kommen
wallpaper-1019588
Layers of Fear - Let's Play mit Benny #2