Sauce PUR von Knorr

Fertig-Saucen kannte ich bisher nur als Würfel oder in der Tüte!
Doch jetzt gibt es die erste Sauce in Geleeform im Töpfchen von Knorr.
Aufgrund ihrer geleeartigen Konsistenz löst sich die Sauce schnell in heißem Wasser auf und ist schon nach kurzem Aufkochen servierfertig.
Ich habe zum Testen Knorr Sauce PUR Feine Sauce und Knorr Sauce PUR Bratensauce erhalten.
Sauce PUR von Knorr
Knorr Sauce PUR Bratensauce passt ideal zu Rindfleisch und zu allen kräftigen Gerichten,
wohingegen Knorr Sauce PUR Feine Sauce zu allen Gerichten mit Kalb-,Geflügel- und Schweinefleisch passt.
Knorr Sauce PUR ist
- ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe
- ohne Konservierungsstoffe
- ohne künstlische Farbstoffe
Wenn ich Nudeln mit Hacksfleischsauce mache, kommt in meine Hackfleischsauce auch immer ein Bratensoßenwürfel.
Diesen habe ich diesmal durch die Sauce im Töpfchen ersetzt.
Anwendung:
Den Inhalt des Saucentopfs in 250ml heißes (aber nicht kochendes Wasser) geben.
Inhalt sorgfältig mit einem Schneebesen verrühren , Sauce aufkochen und 1 Minute kochen lassen.
Fertig!
Ich muss sagen, die Sauce hat sich gut aufgelöst und ich hatte nicht, wie sonst öfter, mit kleinen Saucenbröckchen zu kämpfen, die sich nicht auflösen wollten.
Vom Geschmack her, war die Sauce auch wirklich ansprechend und lecker.
Eine Packung enthält 4 Töpfchen (für je 0,25L Sauce) und kostet im Handel € 2,39
Wenn ihr nun Knorr Sauce PUR einmal ausprobieren wollt, könnt ihr dies gerne mit diesem Rezept machen:
Sauce PUR von Knorr
Für 4 Portionen
Zubereitungszeit inkl. Backzeit 30 Min.

Zutaten

  • 400 g Rinderfilet
  • je 1 rote und grüne Paprikaschote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Keimöl (z. B. Mazola)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Stk. Lauchzwiebeln (ca. 80 g)
  • 1 Topf KNORR Sauce Pur Bratensauce
  • 150 ml RAMA Cremefine zum Kochen 15%
  • 1 EL mittelscharfer Senf

Zubereitung

1. Rinderfilet trocken tupfen und in dünne Streifen schneiden. Paprika halbieren, entkernen, waschen und in Würfel schneiden. Knoblauchzehe schälen und hacken.
2. Filetstreifen in 2 EL heißen Keimöl portionsweise anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen. Restliches Öl in die Pfanne geben. Paprikawürfel und Knoblauch darin ca. 6 Minuten anbraten.
3. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in sehr dünne Ringe schneiden.
4. Knorr Sauce Pur Bratensauce in 1/4 l (250 ml) warmen (nicht kochendem) Wasser auflösen, zur Paprika geben und aufkochen.
Filetstreifen und Lauchzwiebelringe zufügen und erhitzen. Rama Cremefine zum Kochen einrühren. Mit Salz, Pfeffer und Senf abschmecken.

wallpaper-1019588
Neuer Nachschub für alle Digimon-Videospielspieler wurde angekündigt
wallpaper-1019588
DMSC gibt Nominierungen für die Deutschmusik-Awards 2018 bekannt
wallpaper-1019588
Schildkröten-Patenschaften-Tag – der amerikanische Turtle Adoption Day
wallpaper-1019588
Besuch in der glutenfreien Backstube von Panista – Crowdfunding
wallpaper-1019588
Energiewende und FakePower: Kohlendioxid und Photosynthese
wallpaper-1019588
brandnooz Genuss Box September 2018
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Aisha Badru
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Black Honey – s/t