Saubere Ohren

Ohrenpflege

Jeder mag saubere Ohren. Denn Ohrenschmalz ist unappetilich. Aber es hat eine sehr wichtige Aufgabe in unserem Körper bzw. Ohr.
Das Ohrenschmalz oder Cerumen transportiert Schmutz aus dem Ohr.

Es wirkt antibakteriell und macht den Gehörgang geschmeidig.

Wieso hat es so einen bitteren Geschmack? Die Natur hat das nicht grundlos gemacht, damit sich kleine Insekten nicht im Ohr einnisten.

In der Antike wurde Ohrenschmalz als Bindemittel für Pigmente verwendet.

 

Ohrenpflege

richtige Ohrenpflege:

mit einem feuchten Waschlappen

mit einem feuchten Waschlappen den äußeren Gehörgang, also die Ohrmuschel sanft reinigen.
Ohrenstäbchen

falsche Ohrenpflege:

Wattestäbchen

nicht für die Ohrenpflege verwenden! Auf der Verpackung steht: Nicht in den Gehörgang einführen. Der Gehörgang ist sehr empfindlich, durch das "herumbohreln" stopft man das Ohrenschmalz nur noch tiefer in den Gehörgang.
dr VAC

falsche Ohrenpflege:

Dr VAC

eine unnötige Anschaffung, wenn nicht sogar die unnötigste!! Als ich dieses Gerät entdeckt habe, dachte ich mir, das ist die Lösung für das Saubermachen der Ohrlis. Normalerweise informiere ich mich bevor ich etwas kaufen möchte, das ich nicht kenne. Bei diesem Schmarren oder Klumpert machte ich es nicht, da ich bei 9,90 € "mutig" war. Nach dem ersten enttäuschenden Versuch, las ich mir sämtliche negative Bewertungen durch und hatte die Gewissheit, das Ding funktioniert so wie es soll, nämlich gar nicht. Also NICHT nachmachen, außer man hat 10 € zuviel im Börserl und mag das Geld einfach anbringen. Da schenk ich es lieber einem Bettler, der hat mehr davon.
Ohrenkerze

falsche Ohrenpflege:

Ohrenkerze

sind trichterförmige Röhren aus Bienenwachs und Watte die angeblich Giftstoffe aus dem Gehörgang herausziehen. Man liegt mit dem Kopf zur Seite, steckt die Kerze in das Ohr und zündet diese oben an. Es entsteht Wärme und dadurch ein Unterdruck. Auch bei dieser Anwendung warnen Ärzte vor Verbrennungen und Wachs das in den Gehörgang fließt.