Satire, Künstlertreff und Schlossbesichtigung

Sonne-in-BerlinSamstag. Viele von Euch haben bereits heute Ihr wohlverdientes Wochenende. Mein’s beginnt erst am Montag. Und doch sind die nächsten Tage bei mir ausgebucht, als ob nicht noch zwei lange Arbeitsschichten integriert wären.

Aber mal von vorne…

heute ist Samstag, 11.01.2014

Sobald ich um 14:30 Uhr Feierabend habe, werd ich Richtung Heimat aufbrechen und hoffentlich so 120 Minuten (also 2 Stunden, aber in Minuten klingt es einfach nach viel mehr) “vorschlafen”. Denn… heute Abend habe ich um 20 Uhr eine Verabredung vor und dann in der Distel! Dort schau ich mir das aktuelle Satire-Programm des jungen Künstlers Moritz Neumeier an und wenn alles nach Plan verläuft habe ich im Anschluß sogar die Möglichkeit, ihn zu treffen.

Ja – ich freu mich drauf :)

Berlin-querbeet-leere-UbahnAuch, wenn das bedeutet, dass ich sicher nicht vor 23 Uhr aus dem Theater raus bin und dann noch ein “kleines” Stückchen Heimweg vor mir habe (zu meinem Glück ist Samstag und wir haben durchgängigen Nachtverkehr).

morgen dann kommt Sonntag, 12.01.2014

Auch hier: Arbeitstag… Dank meiner Kollegen konnte ich meine Schicht aber nach hinten verschieben, sodaß mein Wecker nicht schon um 3:30 Uhr klingeln wird (und wehe, er tut es trotzdem!) und ich ein paar Stunden Schlaf mehr ergattern kann.

Denn nach meiner Schicht geht’s für mich morgen auf Richtung Osnabrück zu einem 2,5 tägigen Ausflug (naja… eher nur 1,5, da ich ja Sonntag erst nachts aufschlage und am Dienstag bereits mittags wieder fahre). Ich werde also mit meinem Gepäck (bitte hierbei nur eine kleinere Tasche vor Augen haben) direkt nach Dienstschluss zum ZOB aufbrechen und dort sicher sehr müde (und aufgeregt) in den Bus fallen und (hoffentlich) auch hier ein bisschen Schlaf nach- und vorholen.

danach folgt der Montag, 13.01.2014

Der Montag soll laut Plan ausgefüllt sein mit: erwachen (mit anschließendem Aufstehen). Frühstück (außer, es ist schon so spät, dass Mittagessen der bessere Begriff ist). Burgen und Schlösser anschauen und fotografieren (darüber könnt Ihr dann im Februar bei Teilzeitreisender lesen) und dann die Nacht zum Tag machen (wenn noch ein wenig Restenergie in meinen alten Knochen übrig ist). Ach ja – und dann wieder schlafen ;)

kommt noch Dienstag, 14.01.2014

Wie bereits gesagt, geht’s für mich gegen Mittag wieder Richtung Berlin, damit ich am Mittwoch wieder frisch und munter um 6 Uhr auf Arbeit erscheinen kann ;)

Tja… so weit meine Planung für die nächsten Tage.

Und bei Euch so? ;)


wallpaper-1019588
Jänner-Review: Be authentic, not unique!
wallpaper-1019588
Abgrenzung, Selbstbehauptung und das Bilden deiner eigenen Meinung machen Dich attraktiv als Mann
wallpaper-1019588
Plastikmüll Zahlen, Fakten & Studien 2017/2018
wallpaper-1019588
Leon und ich fliegen alleine in den Urlaub
wallpaper-1019588
Zur Abwechslung mal kein „Geliebter“ im Schrank versteckt
wallpaper-1019588
Seehofer lässt Grenzkontrollen zurückfahren
wallpaper-1019588
Impressionen Sieben Rila-Seen
wallpaper-1019588
Bilk: Geradeaus