Santiago Food Tour & Cooking Class – Eintauchen in die kulinarische Welt Chiles

Ich kenne die chilenische Küche gut und liebe die herzhaften Gerichte wie Pastel de Choclo (Maisauflauf), Empanadas de Pino oder Pebre. Um in die Kulinarik des Landes noch tiefer einzutauchen, wurde ich von Chile Cooks zu einer Food-Tour mit anschließendem Kochen eingeladen. Ich bin eigentlich kein großer Freund von geführten Touren, wenn es sich nicht vermeiden lässt. Aber wenn es ums Essen geht, werde auch ich schwach und so habe mich sehr über die Einladung von Noëlle von Chile Cooks gefreut, an einer Food Tour und anschließendem Kochen mitzuwirken. Ich treffe mich mit Noëlle um 9:30 Uhr am Museo de Bellas Artes im Zentrum von Santiago. Ein guter Treffpunkt, denn die zwei wichtigsten Märkte der Stadt sind von hier nur einen Steinwurf entfernt. Doch wir sind nicht alleine. 2 brasilianische Paare sind heute meine Kochpartner. Zum Glück sprechen sie passabel Englisch, denn meine Portugiesisch Kenntnisse sind nicht wirklich gut. Nach einer kleinen Vorstellung ziehen wir los Richtung Mercado Central, den ältesten Markt Santiagos. Mercado Central – Ein Fest für die Sinne Ich kenne den Mercado Central natürlich gut von meinen Besuchen hier in Santiago. Doch jedes mal, wenn ich den Markt betrete, entfacht er seine besondere Magie von Neuem. Ich liebe diese Vielfalt aus frischen Lebensmitteln, die leckeren Fischgerichte an den kleinen Ständen und unterschiedlichsten Düfte, die in meine Nase dringen. Gleichzeitig ist er aber auch eine Art Vorzeigemarkt für Touristen und hat mit einem typisch südamerikanischen Markt nur noch wenig gemein. Die Architektur der Markthalle selbst ist ein imposanter Anblick. Der große neoklassizistische Bau, der an einen viktorianischen Bahnhof erinnert, wurde in Großbritannien vorgefertigt und 1872 in Santiago aufgebaut. An den meisterhaften und kunstvollen Verzierungen der schmiedeeisernen Säulen und Bögen des Gebäudes erfreue ich mich jedes mal. National Geographic kürte den Mercado Central zu einem der fünf besten Märkte weltweit. Metzger, die nahezu alle Teile von Rind und Schwein anbieten (und diese auch samt Kopf des Tieres zur Schau stellen – nichts für zartbesaitete), traditionelle Käsespezialitäten aus dem Süden Chiles und Stände für Früchte, Gemüse, Gewürze, Teigwaren und Süßigkeiten. Der Fischmarkt im Mercado Central Wirklich berühmt ist der Markt für seinen frischen Fisch und die Fischstände sind ein wahres Highlight. Auf den Tischen tummeln sich lebendige Krabben, Krebse und Hummer, Berge von Muscheln und Eimer mit Seeigeln und Austern. Dahinter die Fischverkäufer, die mit scharfer Klinge und viel Fingerfertigkeit Fische in kürzester Zeit ausnehmen und zurechtschneiden. Da wir heute auch das…


wallpaper-1019588
Gamer-Smartphone Poco F3 GT in Indien vorgestellt
wallpaper-1019588
Warum lecken Hunde einen ab?
wallpaper-1019588
Strike Witches: Details zum Disc-Release der Serie bekannt
wallpaper-1019588
Ab sofort in Fortnite verfügbar: Der Ferrari 296 GTB