Samt durch den Herbst

Egal wohin man schaut: Accessoires, Jacken und vor allem Schuhe erstahlen in adeligem Glanz. Samt war in vergangenen Stilepochen vor allem der Stoff der Königen und Kaisern. Wir lieben den schimmernden Look! Er bringt das Leuchten in unsere Augen in diser trüben Jahreszeit. Das weiche Material lässt die Herzen seit Jahrhunderten höher schlagen. Der Stoff des Adels erscheit wie ein Schmuck. Lange war er in Vergessenheit geraten. Doch nun ist er wieder zurückgekehrt.

Samt durch den Herbst

Samtige Eigenschaften

Im Gegensatz zu Velour oder Plüsch, hat Samt die kürzesten Flor-Fasern. Daher kommt auch das flauschige Gefühl beim darüberstreichen. Dieser Flor sorgt dafür, dass der Stoff mit oder gegen den Strich unterschiedlich aussieht und sich anders anfühlt. Vor langer Zeit wurde das Material zunächst aus Seide gefertigt. Heute ist Baumwollsamt und Chemieseidesamt auch unter dem Namen Velvet weit verbreitet.

Samt durch den Herbst

Tradition: Samt

Obwohl die Flor-Fasern erst wieder zum Trend geworden sind, sollte an die lange Geschichte erinnert werden. Ursprünglich geht die Samtherstellung bis ins Mittelalter zurück. In Italien produzierte den Stoff bereits im frühen 14. Jahrhundert. Damals wurde das Velvet vor allem als Bezugstoff für Kissen und Polstermöbel oder auch als Wandverkleidung verwendet. Im späten 16. Jahrhundert brachten flämische Weber die Samtweberei nach England. Dort stellte man bedruckten Baumwoll- und Cordsamt her. Der großflächig gemusterte Stoff kam im 17. Jahrhundert aus Frankreich hinzu. Ab dem 18. Jahrhundert gesellte sich die Samtindustrie dann nach Deutschland.

Samt durch den Herbst

Samt als Trendmaterial

Nach und nach entdeckte man die Flor-Fasern auch für Kleidungsstücke. Obwohl böse Zungen oft behaupten, so alt wie Samt einen mache, könne man gar nicht werden. Doch wagt man einen Blick auf die roten Teppiche und Catwalks der Welt, trifft man häufig auf den kuscheligen Begleiter. Nicht nur 90 Jahre alte Königinnen tragen die Flor-Fasern, nun auch jede andere Generation. Egal ob Tops, Kleider, Stiefeletten oder Sneaker. Bei diesem majestätischem Look gibt es keine Spur mehr von einem biederen Look.

Highlights aus Samt

Mit kleinen Schritten zum Samtoutfit!

Steigen Sie in den neuen Trend mit Schuhen aus den Flor-Fasern ein.

Samt durch den HerbstSamt durch den Herbst Samt durch den Herbst

Samt durch den HerbstSamt durch den Herbst Samt durch den Herbst

Samt durch den Herbst Samt durch den HerbstSamt durch den Herbst

Warum Samt ausgerechnet jetzt sein Comeback erlebt, liegt vermutlich an der Rückorientierung auf die Modetrends der siebziger Jahre. Damals schätzte man vor allem, dass es nicht sexy und provokant, sondern ein friedliches und geborgenes Gefühl gibt. Vor allem die unterschiedlichsten Styling-Möglichkeiten lässt das Trendmaterial zu. Es ist allgegenwärtig und lässt sich bei jedem Kleidungsstück integrieren. Vor allem die Samt-Schuhe warten darauf auf den Straßen ohne Schnee in der kalten Jahreszeit getragen zu werden. Egal ob Männlein oder Weiblein. Gehen Sie Samt durch den Herbst!


wallpaper-1019588
Mehr Mut zum ersten Schritt
wallpaper-1019588
Kalender mit eigenen Reisefotos – tolle Erinnerung
wallpaper-1019588
Milchreis frittiert
wallpaper-1019588
Von drauß‘ vom Walde komm ich her…
wallpaper-1019588
[Verlagsprogramm] Harper Collins Frühjahr 2018
wallpaper-1019588
#metoo !???
wallpaper-1019588
Lash Extensions bei Xtreme lashes wien
wallpaper-1019588
London kulinarisch | Eine Reise nach Wales (2)