Samsung mit 50 Millionen Smartphones auf Halde konfrontiert

Samsung SmartphoneNach einem südkoreanischen Bericht kämpft Samsung mit überfüllten Lagern in denen über 50 Millionen Smartphones lagern sollen. Bei den Smartphones soll es sich vorwiegend um Modelle der Samsung Galaxy A Serie der Mittelklasse wie dem Galaxy A50, Galaxy A51 und Galaxy A52 handeln.

Die Modellreihe gehörte bisher zu den Topverkäufen, doch nun scheint die Nachfrage bei den Verbrauchern gesunken zu sein. Die neuen Smartphones Samsung Galaxy A53 und Galaxy A33 mussten beim Marktstart vor allem wegen der hohen Preise einige Kritik kassieren. Das Samsung Galaxy A53 wird mittlerweile für rund 300 Euro bei vielen Onlineshops und Händlern verschleudert.

Im Vergleich zur günstigeren Konkurrenz wie den Xiaomi Smartphones ist beim Galaxy A53 der relativ schwache Samsung Exynos 1280 verbaut. Wie das Technikmagazin “TheElec” aus Südkorea berichtete, ist der Konzern für das zweite Halbjahr 2022 nicht optimal vorbereitet und somit das Verkaufsziel für dieses Jahr offenbar bedroht. Samsung plant 270 bis 300 Millionen Smartphones für 2022 zu verkaufen und nach dem Bericht der Lagerbestand ungesund hoch.

Laut Berechnung der Analysten zeichnen hohe Lagerbestände, Lockdowns und der Krieg in der Ukraine als Faktoren für die Probleme Samsungs verantwortlich. Neben Samsung kämpfen auch andere Hersteller mit der starken chinesischen Konkurrenz, die ihre Smartphones mit Top-Ausstattung zu günstigen Preisen.

Samsung has staggering 50 million smartphones in stock,Many Galaxy A not being sold
My assessment: This is a good sign, it shows that more and more people are getting smarter.
The configuration and price of the Galaxy A are uncompetitive, and sales in China are almost 0 pic.twitter.com/AlVeAbypOD

— Ice universe (@UniverseIce) June 22, 2022


wallpaper-1019588
Birnenbaum Steckbrief
wallpaper-1019588
[Manga] Beastars [11]
wallpaper-1019588
Freche Hundenamen, weiblich
wallpaper-1019588
Höchster Schweizer: Dom (4.545 m) via Festigrat